Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.
Interpolation
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

24.07.2013 - 21:52 Uhr
Interpolation

Kann ich nicht nachvollziehen. Man kann sich durchaus auf Abstand setzen, solange man will. Auch wenn man sich "gütlich" getrennt hat, macht es schonmal Sinn, das auch so zu verabreden.

Ich weiß ja nicht, wie Ihr das seht, aber nach einiger Zeit finde ich es in Ordnung wieder Kontakt zur Ex zu haben. Mit einigen bin ich sogar wieder befreundet. Man war ja nicht zusammen, weil man sich nicht ausstehen kann.

tiefsee
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

24.07.2013 - 22:23 Uhr
tiefsee

ich kann das schon verstehen, dass man von manchen leuten - das muss auch nicht der oder die ex sein - und dingen einfach mal keine informationen mehr haben will und diese infos aber doch immer wieder durchsickern.

das hat gar nichts mit "nicht ausstehen" zu tun, sondern manche infos lenken unfreiwillig ab und man muss ständig wieder den (innerlichen) aufwand betreiben, sich zu distanzieren.

paleika
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

25.07.2013 - 07:37 Uhr
paleika

wie großartig ist bitte killswitch?
und das geht schon. mit ausblenden und einer großen menge selbstdisziplin. und gegen die "personen die du vielleicht kennst"-spalte, wo einem hartnäckig die neue mit verliebtem pärchenbild vorgeschlagen wird, gibt es - etwas kompliziert aber doch - ein firefox addon. das einzig nervige ist, dass es lang dauert, bis man bilder aus dem kopf löscht und die telefonnummer vergisst man halt nicht.

chrinamu
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

25.07.2013 - 09:55 Uhr
chrinamu

Kommt es denn wirklich nie vor, dass man mal so ehrlich ist und dem Entfreunden im echten Leben das Entsprechende bei Facebook folgen lässt? Das wär doch bei Trennungen völlig ok, finde ich. Wenn ich bei Facebook wäre, wär ich jedenfalls nicht beleidigt gewesen, wenn es mein Ex getan hätte. Da man im echten Leben nicht mehr kommuniziert, macht das doch dann nix mehr aus?

jurette_
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

25.07.2013 - 12:44 Uhr
jurette_

Ich twitter ja nicht, aber wäre es nicht einfacher, jemanden einfach zu "entfolgen" als diese komische ´mutetweet zu nutzen?

Interpolation
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

25.07.2013 - 15:11 Uhr
Interpolation

tiefsee sagte:
das hat gar nichts mit "nicht ausstehen" zu tun, sondern manche infos lenken unfreiwillig ab und man muss ständig wieder den (innerlichen) aufwand betreiben, sich zu distanzieren.


Das stimmt, spreche ich auch gar nicht ab. In der ersten Zeit geht es denke ich auch jedem so.

drolli
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

25.07.2013 - 23:35 Uhr
drolli

jurette_ sagte:
Ich twitter ja nicht, aber wäre es nicht einfacher, jemanden einfach zu "entfolgen" als diese komische ´mutetweet zu nutzen?


Das sind die digital natives. Bei ihnen wirft man niemand jemanden aus google+ circles. Oder kann die "loeschen" funktion der autokorrektur bedienen. Braucht man ja nicht. Lieber gefuehlt vom Ex gestalkt werden.

Interpolation
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

26.07.2013 - 17:42 Uhr
Interpolation

drolli sagte: Das sind die digital natives. Bei ihnen wirft man niemand jemanden aus google+ circles. Oder kann die "loeschen" funktion der autokorrektur bedienen. Braucht man ja nicht. Lieber gefuehlt vom Ex gestalkt werden.


Ich glaube aber stark, dass das ein Phänomen von Kontrollwunsch ist!

Wenn man jemanden aus der Freundesliste kickt und wieder drin haben will, muss der erst zustimmen. Aber von so einer Ignoreliste kann man ihn auch ohne zutun wieder runternehmen.

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von friederike-vonhelden offline

friederike-vonhelden

ist jetzt-Mitarbeiterin.