Neue Magazin-Texte:
Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

thorstenausnrw
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.07.2013 - 12:16 Uhr
thorstenausnrw

Die Grundidee ist ja legitim, schließlich wird auch ein gutes Produkt geboten und das soweit ich weiß auch kostenlos.

Störend finde ich eben den massenhaften Einsatz dieser Blocker. Ich selbst informiere mich auch bei unabhängigen Medien und Bloggern mit KnowHow. Da will ich schon das die Leute die Werbung sehen können, das tut nicht weh und man unterstützt so auch ein wenig die meist hervorragende Arbeit.

Technisch sollte es aber möglich sein Nutzer mit AdBlocklern von Anfang an auszusperren bzw. zu bitten, den Blocker für spezifische Seiten zu deaktivieren. Irgendwo hatte ich das mal gelesen.

vaus
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.07.2013 - 12:42 Uhr
vaus

@thorstenausnrw: wieso stört dich das, wenn ich einen blocker benutze?
die alternative heißt für mich nicht mehr blocker oder werbung, sondern blocker oder überhaupt kein internet mehr. ich laß mich doch nicht künstlich fertigmachen von werbung, die mich nicht nur nicht interessiert, sondern auch ausspioniert.
sz und jetzt.de sind dabei übrigens teil des problems: unten seh ich auf meiner noscript-leiste:
2 von 8 skripten sind erlaubt.

Shorebilly
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.07.2013 - 12:56 Uhr
Shorebilly

thorstenausnrw sagte:
Technisch sollte es aber möglich sein Nutzer mit AdBlocklern von Anfang an auszusperren bzw. zu bitten, den Blocker für spezifische Seiten zu deaktivieren. Irgendwo hatte ich das mal gelesen.


das geht und wird auch eingesetzt, die faz z.b. hatte vor ein paar wochen darum gebeten, fuer die werbung auf ihrer website eine adblock-ausnahme einzurichten. den doch recht laestigen hinweis konnte man allerdings sehr leicht loswerden, indem man diese ausnahme eingerichtet und gleich danach wieder rausgenommen hat.

shafty
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

04.07.2013 - 13:15 Uhr
shafty

vaus sagte:
die alternative heißt für mich nicht mehr blocker oder werbung, sondern blocker oder überhaupt kein internet mehr. ich laß mich doch nicht künstlich fertigmachen von werbung, die mich nicht nur nicht interessiert, sondern auch ausspioniert.


dann lieber vaus, für dich eben kein internet mehr.
für die inhalte zu bezahlen kommt in deinen alternativen nicht vor.
das scheint ja sowieso für die allermeisten leute ein völlig absurdes konzept zu sein: für inhalte im internet zu BEZAHLEN!
genauso wie du auch werden aber auch die online redakteure etc. ganz gerne für ihre arbeit bezahlt.
und weil das keiner gerne macht aber viele tolles internet wollen gibt es werbung auf den seiten.

@shorebilly:
super, du bist mal echt ein fuchs. klaust du auch gerne zeitungen vom kiosk? schleichts du dich durch den hintereingang in konzerte?
kann man ja machen, die hams ja, diese verlagsfuzzis.
aber wehe sie schreiben mal was, was einem nicht passt, ne. dann is aber was los.

diese gratisabgreifmentalität geht mir so auf den sack.

apollyon
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.07.2013 - 13:26 Uhr
apollyon

shafty sagte:
dann lieber vaus, für dich eben kein internet mehr.
für die inhalte zu bezahlen kommt in deinen alternativen nicht vor.
das scheint ja sowieso für die allermeisten leute ein völlig absurdes konzept zu sein: für inhalte im internet zu BEZAHLEN!
genauso wie du auch werden aber auch die online redakteure etc. ganz gerne für ihre arbeit bezahlt.
und weil das keiner gerne macht aber viele tolles internet wollen gibt es werbung auf den seiten.


Im Prinzip gebe ich Dir Recht.

Ich hätte kein Problem damit, einen beitrag zu zahlen, wenn die Zahlungsmodalitäten einfach gehalten sind, und ich dafür dann auf Werbung verzichte.

Ist aber leider (noch) nicht so stressfrei möglich, dass ich einfach sage "ich zahle 5 euro im monat in einen Gemeinschaftstopf, und daraus sollen sich die Seiteninhaber bedienen, die ich am häufigsten aufrufe." Ist mir lieber als diese ganzen Popups, Flash-Werbungen oder direkte Paywalls.

jetzt.de finanziere ich über die SZ mit.

shafty
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.07.2013 - 13:27 Uhr
shafty

Und nochwas @vaus:
Du regst dich darüber auf, dass dich die Werbung nicht interessiert und dich auch noch "ausspioniert". Wie soll die denn bitte was angezeigt werden, dass dich interessiert , wenn du andererseits nichts von deinen Interessen verraten magst, weil du es als Spionage empfindest??

vaus
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.07.2013 - 13:28 Uhr
vaus

shafty sagte:
Und nochwas @vaus:
Du regst dich darüber auf, dass dich die Werbung nicht interessiert und dich auch noch "ausspioniert". Wie soll die denn bitte was angezeigt werden, dass dich interessiert , wenn du andererseits nichts von deinen Interessen verraten magst, weil du es als Spionage empfindest??

ich reg mich nicht auf. werbung die nicht wirbt hat ihren beruf verfehlt.

shafty
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.07.2013 - 13:31 Uhr
shafty

Und nochwas @vaus:
Du regst dich darüber auf, dass dich die Werbung nicht interessiert und dich auch noch "ausspioniert". Wie soll die denn bitte was angezeigt werden, dass dich interessiert , wenn du andererseits nichts von deinen Interessen verraten magst, weil du es als Spionage empfindest??

vaus
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.07.2013 - 13:31 Uhr
vaus

ich würd sehr viel dafür geben, nicht "beworben" und "getrackt" und was weiß ich alles zu werden.
diese hintenrummenen "finanzungsmethoden" gehen mir sowas von auf den sack..

apollyon
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

04.07.2013 - 13:39 Uhr
apollyon

vaus sagte:
ich würd sehr viel dafür geben, nicht "beworben" und "getrackt" und was weiß ich alles zu werden.
diese hintenrummenen "finanzungsmethoden" gehen mir sowas von auf den sack..


Heißt?
Wieviel gibst Du denn, um die Seiten direkt zu finanzieren?

Weiter Seite 1 2 3 ... 7

Alle Kommentare anzeigen

Süddeutsche Zeitung

Dieser Text stammt aus der Süddeutschen Zeitung. Teste Deutschlands große Tageszeitung jetzt zwei Wochen kostenlos und unverbindlich: hier klicken!