Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

Kirrekind
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

7

27.06.2013 - 21:00 Uhr
Kirrekind

Zur Princess Peach Story muss ich euch auf einen Fehler aufmerksam machen. Es ist nämlich bereits das 2. Mal (!) dass Peach als playable Character zur Verfügung steht. Das erste Mal war nämlich Super Mario Bros. 2 (US/EU) bzw. Super Mario Bros. USA (JA) (Ende der 80er).
Zudem das Prinzesschen ja bereits ein eigenes Spiel hatte (Super Princess Peach)

uther_the_puter
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

5

27.06.2013 - 22:35 Uhr
uther_the_puter

Und konnte man die bei "Mario Cart", "Super Smash Bros. Melee" und "Mario Party" nicht auch spielen?

Kirrekind
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

4

27.06.2013 - 23:03 Uhr
Kirrekind

uther_the_puter sagte:
Und konnte man die bei "Mario Cart", "Super Smash Bros. Melee" und "Mario Party" nicht auch spielen?


Ja, schon. Aber wenn man jetzt nur die "Hauptserie" betrachtet (also die klassichen Jump & Runs bzw. Sidescroller) ist es das 2. Mal ;)

ManPride
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

28.06.2013 - 09:29 Uhr
ManPride

Wer einen C64 hatte, erinnert sich vielleicht an Great Giana Sisters. *g*

Was Grillgewohnheiten angeht, haben Frauen ganz klar einen anderen Geschmack als Männer. Dazu muss man nur den Grill photographieren, einmal bei reiner Männerbesetzung, einmal mit Frauen und einmal nur unter Frauen.
Sobald etwas Östrogen beigemischt wird, gibt es in aller Regel dieses "Gemüse", was in Spießen oder Förmchen auf die kostbare Grillfläche gelegt wird und unter (richtigen!) Männern natürlich nichts darauf zu suchen hat.
Daran finde ich auch nichts Schlimmes, schließlich hält man(n) sich unter weiblicher Gesellschaft ja zurück und packt aus galanter Rücksichtnahme auch das Grünzeug mit drauf.

Bei Computerspielen waren nun einmal Männer und Jungs lange Zeit sowohl die ganz überwiegende Hauptzielgruppe als auch die absolute Regel unter Enwicklern. Auch heute noch sind die Frauen da stark unterrepräsentiert, zieht man mal Farmville, Angry Birds und andere "Casual Games" ab. An vielen Stellen merkt man aber einen Wandel, auch was die Altersstruktur angeht.

Mir persönlich ist absolut egal, ob die Protagonisten in einem Spiel männlich, weiblich, trans-/cross-/between-/no-/...-Gender sind. Das Gameplay muss Spaß machen! Mit Lara Croft spielen schließlich auch überwiegend Männer.

coolfire
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

5

28.06.2013 - 10:16 Uhr
coolfire

Was passiert wenn man zu viel mit den Geschlechtern in Computerspielen herumbastelt, sieht man hier

apollyon
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

28.06.2013 - 10:40 Uhr
apollyon

ManPride sagte:
Mit Lara Croft spielen schließlich auch überwiegend Männer.


Ein "Charakterdesign", das sehr bewusst die Hauptzielgruppe im Blick hatte.
Da ging es ja wirklich nicht darum, weibliche Käufer zu animieren, ein Busenwunder zu spielen.

ManPride
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

5

28.06.2013 - 10:58 Uhr
ManPride

apollyon sagte:
ManPride sagte:
Mit Lara Croft spielen schließlich auch überwiegend Männer.


Ein "Charakterdesign", das sehr bewusst die Hauptzielgruppe im Blick hatte.
Da ging es ja wirklich nicht darum, weibliche Käufer zu animieren, ein Busenwunder zu spielen.


Was ist denn schlimm daran, Produkte auf die Hauptzielgruppe zuzuschneiden?
Boygroups werden ja auch nicht gecastet, um männliche Musikfans zu beeindrucken, oder?

Geschlechter sind nun einmal verschieden und haben verschiedene Vorlieben, auch wenn Gender-Ideologen dem Irrtum erliegen, die seien lediglich anerzogen.

Bei Princess Peach glaube ich zudem nicht unbedingt, dass sie als männlich zentrierter Hingucker entwickelt wurde.

apollyon
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

28.06.2013 - 11:32 Uhr
apollyon

ManPride sagte:
Was ist denn schlimm daran, Produkte auf die Hauptzielgruppe zuzuschneiden?
Boygroups werden ja auch nicht gecastet, um männliche Musikfans zu beeindrucken, oder?


Gar nichts. Ist vollkommen ok.

Nur ist diese Protagonistin eben so gestaltet, dass sie männliche Käufer anziehen soll. Dann zu sagen "mir ist total egal, wie die Hauptfigur ist, solange das Spiel Spaß macht" ist ein bisschen scheinheilig, wenn man als Beleg dafür ein Spiel nennt, dessen Hauptfigur ein feuchter Jungstraum ist (die im wirklichen Leben vermutlich mit Rückenproblemen zu kämpfen hätte).

das_maedchen
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

28.06.2013 - 11:44 Uhr
das_maedchen

hahaha, die facebook-studie ist so witzig!

newmoonrising
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

28.06.2013 - 18:46 Uhr
newmoonrising

Äh, könnten wir die Sache mit dem schmalen Kinn noch mal diskutieren? Vielleicht wäre ein Implantat eine Lösung? Ich sollte darüber nachdenken.

Weiter Seite 1 2

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von valerie-dewitt offline

valerie-dewitt

ist jetzt-Mitarbeiterin.