Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

the-wrong-girl
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

19.06.2013 - 10:16 Uhr
the-wrong-girl

was autan und co betrifft, hat sich das hier als das ultimative, unschlagbare mittel durchgesetzt (also bei mir)

http://www.amazon.co.uk/Odomos-Mosquito-Repellent-Cream/dp/B004LX6XBC

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

19.06.2013 - 10:16 Uhr
JoergAuch

Gegen Mückenstiche helfen eigentlich nur zwei Dinge: Erstens ein gutes Auge gepaart mit einer treffsicheren Schlaghand und zweitens ein Partner, der die Mücken stärker anlockt als man selbst. Mücken haben da nämlich gewisse Präferenzen.

MsAufziehvogel
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

19.06.2013 - 10:16 Uhr
MsAufziehvogel

fliegengitter vor alle fenster. und zwar die schwarzen - die sieht man wider erwarten kaum im gegensatz zu den weißen.

ic_fly2
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

19.06.2013 - 10:17 Uhr
ic_fly2

Aus Tropen erfahrung kann ich noch hinzufügen das es noch deutlich bessere mittel als Autan gibt, die meisten sind in Europe / Dland nicht zugelassen, aus geten Grund nehme ich mal an. Aber gesünder als Dengue und Malaria sind sie wohl schon. Auch das Tigerbalm nicht funktioniert kann ich nicht bestätigen, ich habe damit immer recht gure erfahrungen gemacht. Ansonsten hilt auch Bier trinken, dann stechen sie weniger weil man Stinkt und man merkt die Stiche nicht so ;)
Lampen, AC und Fans taugen aber eher weniger, Netzte schon, besonders nachts.

phili
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

19.06.2013 - 10:25 Uhr
phili

boah was ein schlechter Text

1. Produktwerbung - wie z.B. für das Mückengel mit F oder das Spray mit A- hat nix in einem journalistischen Text zu tun.
2. Einige gängige Tips sind völlig abwesend:
Viele Insekten (besonders Beissfliegen) stehen auf dunkle Farben (weil in der Sonne warm). Weiße Kleidung hilft.
Kleidung aus dichtem Gewebe (Trekkingladen... G1000?) hilft
Wenn jmd besonders attraktiv für Mücken zu sein scheint, dann kann es Sinn machen sich ein Vitamin-B-Präparat verschreiben zu lassen, das beeinflusst den Hautgeruch - gängiger Tip für Malaria-Regionen

chrinamu
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

19.06.2013 - 13:25 Uhr
chrinamu

Was mich mal interessiert hätte, wäre, ob die Wirkung von Mückenstichen je nach Jahrgang manchmal variiert (z.B. durch Umwelteinflüsse). Ich hab nämlich eigentlich nie Probleme mit anschwellenden Stichen gehabt - bis zu diesem Jahr. Diese Saison hingegen schwillt es leider oft richtig an und tut dann auch weh. Oder es liegt daran, dass ich mich im Januar mal wieder gegen Tetanus hab impfen lassen? ;)

Shorebilly
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

19.06.2013 - 13:25 Uhr
Shorebilly

abwehrsprays mit ausreichender deet-konzentration sind das einzige, was mir bisher immer geholfen hat.

gartenfrau
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

19.06.2013 - 17:53 Uhr
gartenfrau

phili sagte:
1. Produktwerbung - wie z.B. für das Mückengel mit F oder das Spray mit A- hat nix in einem journalistischen Text zu tun.

sehe ich ähnlich.
und wenn schon, würde ich gegen insektenstiche combudoron von weleda empfehlen.
das ist supergut und enthält wenigstens keine (potentiell) toxischen inhaltsstoffe...

Raschka
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

19.06.2013 - 17:54 Uhr
Raschka

chrinamu sagte:
Was mich mal interessiert hätte, wäre, ob die Wirkung von Mückenstichen je nach Jahrgang manchmal variiert (z.B. durch Umwelteinflüsse). Ich hab nämlich eigentlich nie Probleme mit anschwellenden Stichen gehabt - bis zu diesem Jahr. Diese Saison hingegen schwillt es leider oft richtig an und tut dann auch weh. Oder es liegt daran, dass ich mich im Januar mal wieder gegen Tetanus hab impfen lassen? ;)


Interessant, dass du das sagst. Meine Mitbewohnerin (aus Frankreich und erst seit kurzem in Deutschland) hat neuerdings das Problem, dass jeder Mückenstich bei ihr zu grotesker Größe anschwillt und sie jedes Mal Antibiotika nehmen muss, damit sie keine Blutvergiftung bekommt. Hatte sie offenbar nie zuvor. Der Arzt sagt, Allergie. Mein Onkel (Biologe) meint, es sind Pestizide, die die Bauern auf den Feldern einsetzen. Auch mein Freund reagiert seit kurzem stärker als sonst auf Mückenstiche. Wir wohnen im Münchner Umland und ich werd mich jetzt mal umhören, ob noch mehr Leute dieses Jahr mit Mücken Probleme haben. Vielleicht liegts wirklich an den Pestiziden. Ich habe vorher noch nie jemanden mit Mückenallergie getroffen. Gibts zwar bestimmt, aber so plötzlich bei so vielen Leuten, das ist schon komisch.

octopussy
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

19.06.2013 - 17:54 Uhr
octopussy

"mit einem heißen Messergriff"? wirklich? Griff? Also wenn dann habe ich bisher nur von kalten Klingen gehört, aber naja.

Sonst so: nach einiger Zeit der Akklimatisierung stechen sie nicht mehr so viel wie am Anfang. Allerdings braucht es da schon mehrere Wochen.
Dämmerung meiden ist auch ein A und O. Abgesehen von der langen Kleidung. Wobei manche Fieslinge auch durch die Kleidung durch rüsseln...
Sonst so: Juckreiz ignorieren. Oder einen Stich zum Kratzen ausloben und da darf man sich dann austoben. - Aber Obacht wegen Infektionen!

Weiter Seite 1 2 3

Alle Kommentare anzeigen

  • Lernen - Schule & Studium
  • Lieben - Partnerschaft & Beziehung
  • Kaufen - Finanzen & Geld verdienen
  • Heilen - Gesundheit & Fitness
  • Wohnen - Mieten & Zusammenleben
  • Leben - Hilfe & Ratschläge
  • Klicken - Internet & Digitales
Durchsuche alle Texte des Lexikons: