Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.
shafty
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

03.06.2013 - 09:04 Uhr
shafty

finde ich sehr,sehr großartig.
sowas gibt es in deutschland auch durchaus, allerdings halt nicht so gut organisiert.
eine arbeitskollegin von mir hat auch stricken und nähen auf diese art gelernt und war immer sehr begeistert von den abenden.

Rudel
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

03.06.2013 - 09:41 Uhr
Rudel

Find auch auch klasse. Gerade heutzutage, wo jeder versucht, sich sein Wissen mit Hilfe von Google und Lernvideos anzueignen. Dabei ist das Wissen und Können der "Alten" 100 Mal mehr wert. Fängt beim Kochen an und hört irgendwo ganz woanders auf.

dem_osten_so_nah
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

03.06.2013 - 13:03 Uhr
dem_osten_so_nah

Rudel sagte:
Dabei ist das Wissen und Können der "Alten" 100 Mal mehr wert. Fängt beim Kochen an und hört irgendwo ganz woanders auf.
Sicher? Ich sehe das eher umgekehrt. Ausser in Sachen Hausmannskost kann man vermutlich eher nicht so viel lernen. Ich stehe da teilweise eher auf moderne Küche und moderne Kocherkenntnisse. Meine Oma beispielsweise hat sicher noch nie etwas von einer Vinaigrette gehört. Und Fleisch kommt bei ihr totgebraten und in Fett ertränkt aus der Pfanne.

suburbankid
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

03.06.2013 - 14:51 Uhr
suburbankid

sagte:
Virginia Samuels ist Mitte 50 und eine der 80 "Amazings" "Ich genieße es, Teil einer Gemeinschaft zu sein und Menschen mit meinem Wissen helfen zu können. Es ist wichtig, sich gebraucht zu fühlen. Gerade für ältere Menschen." Virginia hält die Kurse bei sich zu Hause. „Es ist dann immer ein bisschen wie eine Party. Ich hole mein bestes Geschirr raus und wir trinken Tee. Manchmal überziehen wir bis spät abends, weil es einfach so nett ist und wir uns verquatschen." Die meisten ihrer Kursbesucher sind zwischen 20 und 25 Jahren alt: „Für mich ist es toll, Zeit mit jungen Menschen zu verbringen. Das hält mich selbst jung.", sagt Virginia. Sie ist stolz darauf, dass sie ihre Schüler mit Strick- und Nähnadel von PC und Handy locken kann: „Meine Schüler nutzen alle Facebook, Twitter und Pinterest. Trotzdem sind bei mir für ein paar Stunden die Computer aus."
.


Mitte 70 oder Mitte 50?

JohSch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

03.06.2013 - 16:59 Uhr
JohSch

Rudel .... und hört irgendwo ganz woanders auf.


http://whenyouliveinmunich.tumblr.com/post/51728060964/when-a-70-year-old-says-to-you-auf-alten-radln-lernt

:D

Rudel
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

03.06.2013 - 17:05 Uhr
Rudel

dem_osten_so_nah sagte:
Sicher? Ich sehe das eher umgekehrt. Ausser in Sachen Hausmannskost kann man vermutlich eher nicht so viel lernen. Ich stehe da teilweise eher auf moderne Küche und moderne Kocherkenntnisse. Meine Oma beispielsweise hat sicher noch nie etwas von einer Vinaigrette gehört. Und Fleisch kommt bei ihr totgebraten und in Fett ertränkt aus der Pfanne.


Ich mein ja damit nicht, dass man alles nachmachen sollte, was die Älteren vormachen. Aber gewisse Grundfertigkeiten und vor allem Tipps und Tricks sollte man sich schon beibringen lassen.

Vielleicht hätte ich es dahingehend einschränken sollen, dass man sich nur die "guten" Dinge abschaun und erklären lassen sollte :)
Außerdem ist Fett ein Geschmacksträger und elementarer Bestandteil meiner Küche. So wie Salz und Zucker. Wenn ich immer nur fettfreies Putenbrustfilet essen müsste, würde ich depressiv werden :)

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

03.06.2013 - 17:06 Uhr
Rudel

JohSch sagte:
Rudel .... und hört irgendwo ganz woanders auf.


http://whenyouliveinmunich.tumblr.com/po...

:D


Ich sag ja, irgendwo hat der Spaß ein Loch!

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von sina-pousset unbekannt

sina-pousset

ist jetzt-Mitarbeiterin.