Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

Wilberforce
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

29.04.2013 - 19:02 Uhr
Wilberforce

Wahrscheinlich würde es sich sogar lohnen, diese Untersuchungen auf Großveranstaltungen flächendeckend zu finanzieren. Wer sich mit irgendeiner Schmutzdroge die Synapsen endgültig zerballert, liegt doch für den Rest seines Lebens den Sozialkassen auf der Tasche, das kostet pro Nase auf die Jahre ein paar Hunderttausende.

Wenn man da im Jahr nur fünfzig Leute rettet, kann man ein halbes dutzend Drogentester festanstellen plus Gerätschaften.


Aber wie blöd und asozial muß man sein, um sich überhaupt so einen Kack reinwerfen zu wollen? Wie blind muß man sein, um die Kriminalität, die man damit finanziert, zu übersehen, mal abgesehen von der eigenen Gesundheit?

Eigentlich möchte man sagen : Geschieht euch recht ihr Deppen!
Naja, Dummmheit ist nicht strafbar, also retten wir halt mal wieder ein paar Dumpfköpfe vor sich selbst.

Allnetflat
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

29.04.2013 - 20:18 Uhr
Allnetflat

Finde die Idee gut. Besonders da die Aufklärungsorganisationen so einen besseren Zugang zu den Konsumenten haben. Könnte mir Vorstellen, dass jemand der eine Pille mit giftigen Substanzen hat seinen Konsum eher überdenkt als jemand der nicht genau weiß was in der Pille ist.

robert_lefou
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

29.04.2013 - 23:09 Uhr
robert_lefou

naja etwas komisch ist es schon..
nach dem motto "kannste schmeißen, keene sorge, gib gas mädel!" ,oder was?
es ist doch wie mit dem aufrüsten..man sollte den menschen dazu bringen,abzurüsten anstatt gegen *neue* gefahren weiter aufzurüsten..
den konsum zu verbieten bringt ja bekanntlich nichts, nur finde ich es etwas halbherzig zu sagen "ok wenigstens können sie testen ob der stoff gut ist bevor sie sich irgend einen mist reinballern", während der besitz schon strafbar ist..
die obdachlosen kriegen wir nicht weg, lösungen können wir ihnen auch nicht bieten, aber ein paar decken können wir verteilen..so´ne pseudo moral,oder was?

der mist ist verboten, dann sollen die lieber den shit legalisieren und ordentliches ungestrecktes zeug produzieren und besteuern..was soll das..entweder oder..

auf der einen seite gut für den konsumenten diese tests, auf der anderen seite inkonsequent und unvermögen das problem bei der wurzel zu packen und den menschen wirklich zu "heilen"

der_sendlinger
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

30.04.2013 - 08:50 Uhr
der_sendlinger

eine generelle Drogenfreigabe wäre hilfreich.

dem_osten_so_nah
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

30.04.2013 - 09:04 Uhr
dem_osten_so_nah

Finde ich blöd, sowas sollte nicht durch die öffentliche Kasse finanziert werden*.
Wer meint sowas zu schlucken zu müssen ist selber schuld. Das sollte man nicht noch fördern.

*Es sei denn der angesprochene Präventionseffekt existiert tatsächlich.

bennib
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

30.04.2013 - 09:38 Uhr
bennib

dem_osten_so_nah sagte:
Finde ich blöd, sowas sollte nicht durch die öffentliche Kasse finanziert werden*.
Wer meint sowas zu schlucken zu müssen ist selber schuld. Das sollte man nicht noch fördern.

*Es sei denn der angesprochene Präventionseffekt existiert tatsächlich.


so jemand ist also selbst schuld daran, dass rücksichtslose, ignorante idioten aus geldgeilheit oder geiz gefährliche stoffe, die schwere schäden hinterlassen, beimischen? wie würdest du es finden, wenn in deinem (evtl?) hochgelobten bier auf einmal eine unerforschte chemische substanz oder giftiges methanol auftaucht?

und mit sicherheit geht ein solcher *-effekt mit einher; viel wichtiger schätze ich aber die "viel höhere zahl an beratungsgesprächen" ein.

satansbraten
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.04.2013 - 10:33 Uhr
satansbraten

ich bin mir nicht mehr sicher, aber ich dachte, so einen bus bereits 2001 auf der SMS gesehen zu haben - kann mich aber auch täuschen.
Aber finde ich generell eine gute Idee.
Drogen nehmen die kids so oder so - da ist es doch prima, wenn für die, die es interessiert, eine Möglichkeit geboten wird, sicherzustellen, was sie sich da reinpfeiffen.

graziella_diLemma
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-2

30.04.2013 - 10:43 Uhr
graziella_diLemma

gefährliche chemische scheiße die mit noch mehr gefährlicher chemischer scheiße gestreckt ist... is echt voll wichtig dass da was gegen getan wird!

dem_osten_so_nah
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

30.04.2013 - 10:57 Uhr
dem_osten_so_nah

bennib sagte:
so jemand ist also selbst schuld daran, dass rücksichtslose, ignorante idioten aus geldgeilheit oder geiz gefährliche stoffe, die schwere schäden hinterlassen, beimischen?.

Ja, ist er. Weil er illegale chemische Scheisse schluckt, welche, auch wenn sie clean ist, aus Geldgeilheit produziert wird und schwere Schäden hinterlässt.

bennib
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.04.2013 - 11:39 Uhr
bennib

dem_osten_so_nah sagte:
Ja, ist er. Weil er illegale chemische Scheisse schluckt, welche, auch wenn sie clean ist, aus Geldgeilheit produziert wird und schwere Schäden hinterlässt.


so viele fehlinformationen und fehlinterpretationen in nur zwei sätzen können nur durch mangelndes hintergrundwissen zustande kommen.

und bitte von dem trip kommen, dass, wenn person x meint, y sei illegal, daraus ein allgemeingültiges und auch wissenschaftlich fundiertes bild in jeder hinsicht entsteht.

Weiter Seite 1 2 3 4

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von veronika-wawatschek unbekannt

veronika-wawatschek

ist jetzt-Mitarbeiterin.

Hat Beiträge verfasst zu