Neue Magazin-Texte:
Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

Merete
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.03.2013 - 18:45 Uhr
Merete

leider ist dieses regelmäßig wiederkehrende thema inzwischen die perfekte folie für bullshit bingo.

bearwithbrains
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-2

21.03.2013 - 09:18 Uhr
bearwithbrains

Also, fassen wir mal zusammen: Frauen wollen sich weniger fortbilden, weniger um gut dotierte Stellen kämpfen, ihre Karriere weniger vorantreiben, und sind weniger bereit, den Job zu wechseln. Warum um Gottes willen wundern sie sich dann noch, wenn sie weniger gut bezahlt werden? Die Welt ist kein Schlaraffenland, in der einem die fette Gehaltserhöhung oder der Vorstandsposten auf dem Silbertablett präsentiert wird, sondern eine Wettbewerbsgesellschaft. Jedenfalls, solange die Frauenquote nicht eingeführt wird. Die Lüge vom Gender Pay Ga wird nicht dadurch wahrer, dass man sie andauernd wiederholt und sich die Zahlen zurechtbiegt, wie sie für die eigene Argumentation gebraucht werden. Das Institut für Wirtschaft geht laut ZEIT von einem tatsächlichen Lohngefälle von zwei Prozent aus.

Merete
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

21.03.2013 - 09:42 Uhr
Merete

bearwithbrains sagte:
Die Lüge vom Gender Pay Ga wird nicht dadurch wahrer, dass man sie andauernd wiederholt und sich die Zahlen zurechtbiegt, wie sie für die eigene Argumentation gebraucht werden. Das Institut für Wirtschaft geht laut ZEIT von einem tatsächlichen Lohngefälle von zwei Prozent aus.

falls du das Institut der deutschen wirtschaft meinst, dann ist diese "meinung" auch alles andere als verwunderlich.

moondog
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

21.03.2013 - 09:55 Uhr
moondog

bearwithbrains sagte:
Also, fassen wir mal zusammen: Frauen wollen sich weniger fortbilden, weniger um gut dotierte Stellen kämpfen, ihre Karriere weniger vorantreiben, und sind weniger bereit, den Job zu wechseln.


Herzlichen Glückwunsch zu deiner bewunderswerten Fähigkeit zum selektiven Lesen. Ganz ganz großartig, wie du das machst.

gartenfrau
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

21.03.2013 - 10:53 Uhr
gartenfrau

Forscher Bispinck sagte: 'Frauen in Teilzeit wird unterstellt, dass sie weniger leisten.'

dabei ist schon lange bewiesen, daß menschen, die teilzeit arbeiten, wesentlich effektiver arbeiten als solche in vollzeit!

petraroth
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

21.03.2013 - 11:08 Uhr
petraroth

wenn schon frauen - aus gutem grund - gegen die frauenquote sind.

außerdem sagen mir viele frauen, die männliche chefs haben, sie sind froh, männliche chefs zu haben. und keine weiblichen. smoothere zusammenarbeit.

ts66
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-2

21.03.2013 - 11:40 Uhr
ts66

Warum sind Frauen und frauendominierte Berufe eigentlich so unterdurchschnittlich gewerkschaftlich organisiert? Es ist ja nicht so, dass gute Löhne und Arbeitsbedingungen vom Himmel fallen. Da muss man schon was dafür tun.

Wurzelpetersilie
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

21.03.2013 - 11:46 Uhr
Wurzelpetersilie

Unfassbar! Wenn man mehr teilzeit arbeitet und Berufe wählt die schlechter bezahlt sind verdient man am Ende weniger- was sind das bloß für Zustände!

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.03.2013 - 11:51 Uhr
Wurzelpetersilie

Bitte eine Gedenkminute für die Frauen! Sie sind die ärmsten der Armen in unserer Gesellschaft und können für ihr Schicksal rein gar nichts. Opfer ein Leben lang. Beten wir für nur einen einzigen klizekleinen lichten Moment in ihrem so trostlosen Leben!

chrinamu
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.03.2013 - 13:10 Uhr
chrinamu

Nachdem ich nun gerade einen sehr interessanten Artikel zum selben Thema gelesen habe (http://www.zeit.de/karriere/beruf/2013-03/lohnunterschied-geschlechter-statistik/komplettansicht), kommt mir das hier eher schlecht recherchiert vor. Denn laut Zeit Online kommt man nur auf 22 Prozent Differenz, wenn man eben ohne Blick auf Branche, Position etc. einfach alle Männer und alle Frauen vergleicht. Versucht man zu ermitteln, was ein Mann und eine Frau mit vergleichbarer Stelle verdienen, liegt der Unterschied deutlich niedriger.

Davon abgesehen finde ich die Menge an konkretem Geld in der Tasche weniger wichtig als das, was diese Differenz an Machtgefälle bei Paaren etc. produziert. Wenn man dann nämlich erlebt, dass ein Mann doch keine Elternzeit nimmt, obwohl er das möchte, weil die Familie dann sehr viel weniger Geld hätte, als wenn die Frau Elternzeit nimmt.

Weiter Seite 1 2 3 4

Alle Kommentare anzeigen

Süddeutsche Zeitung

Dieser Text stammt aus der Süddeutschen Zeitung. Teste Deutschlands große Tageszeitung jetzt zwei Wochen kostenlos und unverbindlich: hier klicken!