Neue Texte zum Label 'Zugfahrt':
Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

19.02.2013 - 20:15 Uhr
JoergAuch

BMBRKLRTXT sagte:
JoergAuch sagte:

Hast du den Kommentar vor 100 Jahren geschrieben?


Nein, aber kannst du dich daran erinnern oder hast du schon davon gelesen, dass den Frauen bis genau 1958 die gewisse Arschkarte (von uns Männern!) zugewiesen wurde? Wenn du Dich ein bisschen reinliest, fallen da Begriffe wie:
"Zugang zum öffentlichen Leben durch Gesetz verwehrt", "Wahlrecht erst 1918", etc...
Und dass man sich an Frauen quasi ohne Rechte auch "mal" vergangen hat, dürfte eigentlich nichts neues -aber trauriges- sein.
Bitte korrigier mich, wenn ich irre...

Dann ersetze von mir aus die "100 Jahre" gegen "6o Jahre" oder sowas und fasse die 100 als Überspitzung auf. ;-)

BMBRKLRTXT
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

19.02.2013 - 20:19 Uhr
BMBRKLRTXT

JoergAuch sagte:

Dann ersetze von mir aus die "100 Jahre" gegen "6o Jahre" oder sowas und fasse die 100 als Überspitzung auf. ;-)

Handschlag, da bin ich dabei! Vor allem bei der Überspitzung ;)

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

19.02.2013 - 20:20 Uhr
JoergAuch

BMBRKLRTXT sagte:
Handschlag, da bin ich dabei! Vor allem bei der Überspitzung ;)

Alles klar.

Auch'n Bier? :-)

MojoMenges2
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

20.02.2013 - 13:26 Uhr
MojoMenges2

Auch ohne Fußball ....

19.02.2013 | 10:04 Uhr
BPOLD STA: Zivilcourage führt zur Strafanzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung - 22 Jährige in der Eurobahn belästigt

Dortmund - Soest - Castrop-Rauxel (ots) - Gestern Mittag (18. Februar) endete die Zivilcourage eines 41 jährigen Mannes in einer Körperverletzung. Grund des Einschreitens war die Belästigung einer 22 Jährigen durch vier Männer im Alter von 16,17,44 und 49 Jahren.

Die Eurobahn ERB 5145 war auf dem Weg vom Dortmunder Hauptbahnhof zum Bahnhof Hörde. In der Eurobahn belästigten vier männliche Personen eine 22 jährige Frau aus Holzwickede. Die vier Männer bewarfen die junge Frau mehrfach mit Papierkügelchen. Diese ignorierte das Verhalten der Männer. Als die Vier weitere Reisenden durch laute Musik aus dem Handy eines 17 Jährigen aus Castrop-Rauxel belästigten, forderte ein 41 jähriger Mann aus Soest den 17 Jährigen auf, dass Bewerfen mit Papierkügelchen sowie die laute Musik abzustellen.

Als daraufhin der 17 Jährige den Soester beleidigte, ging dieser dem Jugendlichen an den Kragen und schlug ihn in den Nackenbereich. Zeugen alarmierte daraufhin die Polizei Dortmund, welche die Personalien der beteiligten Personen am Bahnhof Hörde aufnahmen. Als Bundespolizisten in Hörde eintrafen, übernahmen diese zuständigkeitshalber die Ermittlungen.

Nach ersten Befragungen bestätigten Zeugen die Angaben des 41 jährigen Soesters. Dieser stellte Strafantrag wegen Beleidigung gegen den Mann aus Castrop-Rauxel. Auch der 17 Jährige stellte Strafantrag wegen Körperverletzung gegen den Soester. Wie sich der Vorfall wirklich abgespielt hat, müssen nun weitere Vernehmungen ergeben.


http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/70116/2418680/bpold-sta-zivilcourage-fuehrt-zur-strafanzeige-wegen-koerperverletzung-und-beleidigung-22-jaehrige?search=Dortmund

BMBRKLRTXT
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.02.2013 - 16:08 Uhr
BMBRKLRTXT

JoergAuch sagte:
Alles klar.

Auch'n Bier? :-)



immer und jederzeit! ;)


Da kommen wir zum Kern des Problems, nämlich dass sämtliche angemessenen Reaktionen hierzulande illegal sind. :->
Bingo! Nochn Bier...

john_doa
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

25.02.2013 - 01:16 Uhr
john_doa

MojoMenges2 sagte:
Auch ohne Fußball ....

19.02.2013 | 10:04 Uhr
BPOLD STA: Zivilcourage führt zur Strafanzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung - 22 Jährige in der Eurobahn belästigt

Dortmund - Soest - Castrop-Rauxel (ots) - Gestern Mittag (18. Februar) endete die Zivilcourage eines 41 jährigen Mannes in einer Körperverletzung. Grund des Einschreitens war die Belästigung einer 22 Jährigen durch vier Männer im Alter von 16,17,44 und 49 Jahren.

Die Eurobahn ERB 5145 war auf dem Weg vom Dortmunder Hauptbahnhof zum Bahnhof Hörde. In der Eurobahn belästigten vier männliche Personen eine 22 jährige Frau aus Holzwickede. Die vier Männer bewarfen die junge Frau mehrfach mit Papierkügelchen. Diese ignorierte das Verhalten der Männer. Als die Vier weitere Reisenden durch laute Musik aus dem Handy eines 17 Jährigen aus Castrop-Rauxel belästigten, forderte ein 41 jähriger Mann aus Soest den 17 Jährigen auf, dass Bewerfen mit Papierkügelchen sowie die laute Musik abzustellen.

Als daraufhin der 17 Jährige den Soester beleidigte, ging dieser dem Jugendlichen an den Kragen und schlug ihn in den Nackenbereich. Zeugen alarmierte daraufhin die Polizei Dortmund, welche die Personalien der beteiligten Personen am Bahnhof Hörde aufnahmen. Als Bundespolizisten in Hörde eintrafen, übernahmen diese zuständigkeitshalber die Ermittlungen.

Nach ersten Befragungen bestätigten Zeugen die Angaben des 41 jährigen Soesters. Dieser stellte Strafantrag wegen Beleidigung gegen den Mann aus Castrop-Rauxel. Auch der 17 Jährige stellte Strafantrag wegen Körperverletzung gegen den Soester. Wie sich der Vorfall wirklich abgespielt hat, müssen nun weitere Vernehmungen ergeben.

http://www.presseportal.de/polizeipresse...


Erinnert mich an eine akustische Kakofoniebeleidigung in einer S-Bahn. Dünnbrettbohrer reagierte nicht auf mehrfaches Bitten der sofortigen Geräuschunterdrückung. Darauf stand ein Mann auf, bemächtigte sich der Schallquelle, warf diese aus einem Kippfenster, was für einen allgemeinen Beifall sorgte.

MojoMenges2
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

25.02.2013 - 08:21 Uhr
MojoMenges2

john_doa sagte:

Erinnert mich an eine akustische Kakofoniebeleidigung in einer S-Bahn. Dünnbrettbohrer reagierte nicht auf mehrfaches Bitten der sofortigen Geräuschunterdrückung. Darauf stand ein Mann auf, bemächtigte sich der Schallquelle, warf diese aus einem Kippfenster, was für einen allgemeinen Beifall sorgte.


Pädagogisch wohl überfällig, wahrscheinlich aber zu spät.

Zurück Seite 1 ... 6 7 8

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von fuckartletsdance unbekannt

fuckartletsdance

ist jetzt-Userin.