Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

JosephineKilgannon
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

4

01.11.2012 - 19:44 Uhr
JosephineKilgannon

"Wenn Du nichts hören kannst, bist Du dann auch stumm?"

*facepalm*

Munkalao
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-10

01.11.2012 - 22:25 Uhr
Munkalao

@Josephine: Ich finde auch ziemlich schiophren, was sie daraufhin beantwortet hat. Man denke zum Beispiel an Stummfilm, wo die Mimik und Gestik ohne Lautsprache im Stummfilm beinhalten. Teile dieser Gehörlosen-Community haben ohne Zweifel einen an der Waffel.

keos
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

02.11.2012 - 08:35 Uhr
keos

die frage nach dem stumm-sein ist tatsächlich ein bisschen seltsam, dass gehörlose nicht stumm sind, sondern sich sehr wohl ausdrücken können, eine eigene sprache haben (sogar viele, da sich das soweit ich weiss von land zu land und sogar in dialekten unterscheidet), dürfte kaum mehr unbekannt sein.

ansonsten: schön, dass so etwas hier aufgenommen wird, schön, dass es möglich ist, dass clara dieses praktikum macht. ich habe verschiedene bekannte mit verschiedenen körperlichen behinderungen und sehe immer wieder, dass es leider alles andere als selbstverständlich ist, dass sie in ihrem leben dieselbe wahlfreiheit haben, wie nichtbehinderte. es ist nötig, dass sie auch in der politik eine stimme bekommen, damit chancengleichheit nicht länger nur ein tolles wort bleibt.

pitz
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

02.11.2012 - 08:44 Uhr
pitz

ich schließe mich an: die zweite frage finde ich auch unmöglich. wolltet ihr damit die unwissende leserin abholen?

ansonsten fand ich es super, dass clara kurz ein paar gebärden erklärt! ich würde wirklich, wirklich gern mehr darüber wissen und auch ein paar gebärden können. (den augenschmaus-blog kenne ich schon).

chrinamu
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

02.11.2012 - 09:16 Uhr
chrinamu

Ich schließ mich an, die Frage nach dem Stummsein hätte man sich wirklich sparen können. Clara Belz ist aber vermutlich dran gewöhnt, die immer gleichen seltsamen Fragen beantworten zu müssen...

Ansonsten schönes Interview, bitte mehr solche Geschichten. Gerade die Infrastrukturen etc. interessieren mich sehr bei sowas. Ich hab eine blinde Bekannte, die letztens Praktikum in Brüssel gemacht hat, und die musste dort dann z.B. auf eigene Rechnung Minijobber anstellen, die ihr vorlesen, und mit denen dann selber Arbeitsverträge (nach belgischem Recht) abschließen etc. (Sie wird übrigens immer gefragt, ob sie die Leute denn WIRKLICH an den Stimmen auseinanderhalten kann...)

Mandelbrote
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-2

02.11.2012 - 10:19 Uhr
Mandelbrote

keos sagte:
die frage nach dem stumm-sein ist tatsächlich ein bisschen seltsam, dass gehörlose nicht stumm sind, sondern sich sehr wohl ausdrücken können, eine eigene sprache haben (sogar viele, da sich das soweit ich weiss von land zu land und sogar in dialekten unterscheidet), dürfte kaum mehr unbekannt sein.

ansonsten: schön, dass so etwas hier aufgenommen wird, schön, dass es möglich ist, dass clara dieses praktikum macht. ich habe verschiedene bekannte mit verschiedenen körperlichen behinderungen und sehe immer wieder, dass es leider alles andere als selbstverständlich ist, dass sie in ihrem leben dieselbe wahlfreiheit haben, wie nichtbehinderte. es ist nötig, dass sie auch in der politik eine stimme bekommen, damit chancengleichheit nicht länger nur ein tolles wort bleibt.



Ne, die ist in jedem Land anders. Komplett.

keos
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

02.11.2012 - 10:48 Uhr
keos

Mandelbrote sagte:
keos sagte:
die frage nach dem stumm-sein ist tatsächlich ein bisschen seltsam, dass gehörlose nicht stumm sind, sondern sich sehr wohl ausdrücken können, eine eigene sprache haben (sogar viele, da sich das soweit ich weiss von land zu land und sogar in dialekten unterscheidet), dürfte kaum mehr unbekannt sein.

ansonsten: schön, dass so etwas hier aufgenommen wird, schön, dass es möglich ist, dass clara dieses praktikum macht. ich habe verschiedene bekannte mit verschiedenen körperlichen behinderungen und sehe immer wieder, dass es leider alles andere als selbstverständlich ist, dass sie in ihrem leben dieselbe wahlfreiheit haben, wie nichtbehinderte. es ist nötig, dass sie auch in der politik eine stimme bekommen, damit chancengleichheit nicht länger nur ein tolles wort bleibt.



Ne, die ist in jedem Land anders. Komplett.



?
hab ich doch gesagt.

suburbankid
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

02.11.2012 - 11:01 Uhr
suburbankid

JosephineKilgannon sagte:
"Wenn Du nichts hören kannst, bist Du dann auch stumm?"

*facepalm*


die frage ist unbeholfen formuliert, aber es gibt viele taube respektive hörbehinderte menschen, welche die lautsprache gelernt haben und sich damit verständigen (können).

charlotte-haunhorst
Zitieren

02.11.2012 - 12:45 Uhr
charlotte-haunhorst

@suburbankid und @keos
Ich habe auch länger überlegt, wie man die Frage formuliert. Dachte dann aber, es sei ja albern es nicht genauso zu schreiben, wie ich es auch mündlich fragen würde. Und da es meines Wissens auch Gehörlose gibt, die nie die Gebärdensprache erlernt haben, fand ich die Frage nicht völlig unangemessen. Aber wie hättest Du / ihr es denn formuliert?

Munkalao
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

02.11.2012 - 17:32 Uhr
Munkalao

Herzlichen Dank, dass Ihr mich so negativ bewertet habt. Ich habe mich mal gerade im Internet recherchiert, wie die Gehörlose in Wirklichkeit über "taubstumm" ticken. http://www.gl-cafe.de/viewtopic.php?p=1229819& oder http://www.gl-cafe.de/viewtopic.php?f=109&t=50266 oder auch hier http://www.gl-cafe.de/viewtopic.php?f=108&t=41862

Wenn man sieht, einige Gehörlosen bevorzugen am liebsten "taub" und wollen am liebsten "taubstumm" entfernen. Wie? Wozu gibt es heute wie z.B. http://www.taubstummenaltenheim-hamburg.de? Wie gesagt, haben die jüngere Generation einfach nur die Waffel. Nicht fühlen ist meiner Meinung nach auch taub, das bedeutet auch. Wenn die Gehörlosen nur in Gebärdensprache kommunizieren, sind sie dann auch gefühllos?

Weiter Seite 1 2

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von charlotte-haunhorst jetzt online

charlotte-haunhorst

ist jetzt-Mitarbeiterin.