Neue Magazin-Texte:
Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

gartenfrau
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

22.04.2012 - 18:37 Uhr
gartenfrau

was mir dazu einfällt:

die wahrheit hat nichts zu tun mit der zahl der leute, die von ihr überzeugt sind.

noplacespecial
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

22.04.2012 - 19:06 Uhr
noplacespecial

Jeder kann sehen, auf was besonders viele Menschen anspringen


du vergisst hier die tatsache, dass die leute nicht deshalb drauf anspringen, weil sie der inhalt wirklich interessiert, sondern weil sie glauben, dass es von relevanz sei, von gesellschaftlicher bedeutung, sonst kann man ja nicht mitreden. aber massenmedien haben schon immer so funktioniert. die bild, das fernsehen, facebook. wo viele sind, will ich auch sein. sonst verpass ich ja was.
das ist das eigentliche dilemma des internets. es gibt vor, wo man zu sein hat, sonst wird man halt ausgeschlossen. ("wie, du kennst das video nicht??")
facebook bleibt nach wie vor das beste beispiel.

KarlEisen
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

22.04.2012 - 21:32 Uhr
KarlEisen

noplacespecial sagte:
das ist das eigentliche dilemma des internets. es gibt vor, wo man zu sein hat, sonst wird man halt ausgeschlossen. ("wie, du kennst das video nicht??")
facebook bleibt nach wie vor das beste beispiel.


Ganz ehrlich: Das ist in großen Teilen davon abhängig, mit welchen Leuten man sich umgibt. FB ist genau wie E-Mail, ein schwarzes Brett oder Flurtratsch nur ein Medium. Wer sich ausschließlich auf ein einzelnes Medium beschränken mag, tut mir leid. Nicht das Medium gibt vor, wo man sich zu informieren hat.

soylentyellow
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

22.04.2012 - 21:59 Uhr
soylentyellow

Der Like Button dient doch nur dazu die fb-Walls aller Freunde mit "Produktinformationen" zuzuspammen.

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

22.04.2012 - 22:00 Uhr
soylentyellow

Und natürlich dazu damit fb immerzu weiß wer wo rumsurft (weil der Like Button immer von fb kommt und nicht von der Seite die ihn anzeigt und fb somit weiß wer wann wohin surft selbst wenn man nicht auf den Like Button klickt, wobei @digital_data kann das sicher besser erklären als ich)

Vgl. hierzu die Diskussionen die hier geführt wurden als dieser Button auch auf jetzt.de auftauchte. (Was meines Wissens dazu führte dass der Like Button so ausgeführt wurde dass keine Daten an fb fließen sofern er nicht geklickt wird - was leider viel zu selten der Fall ist)

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

22.04.2012 - 22:03 Uhr
soylentyellow

"Oft wurde das Fehlen eines „Dislike-Buttons“ auf Facebook bemängelt."

Ich bemängele das Fehlen eines "Unsubscribe from ALL game stories" Button. Egal weclhes Game, egal von wem, ICH WILL ES NICHT SEHEN!

Melanchtron
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

22.04.2012 - 22:23 Uhr
Melanchtron

guter Text.

Der Lesenswertpunkt auf jetzt.de ist übrigens deswegen wertvoller, weil man ihn nicht so schnell findet ^^

lea2
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

23.04.2012 - 00:23 Uhr
lea2

gibts ne fortsetzung, die die sinnhaftig-/losigkeit der daumen hier diskutiert? böte sich doch an, liebe redaktion

Frau_Erdmaennchen
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

23.04.2012 - 12:07 Uhr
Frau_Erdmaennchen

Danke für den Text, gibt gleich erstmal einen Lesenswertpunkt, weil ich schließlich nicht kritisch durchgelesen habe, was hier steht, sondern nur konformistisch im Mainstream sein will.
Ganz ehrlich, dieser neue Kulturpessimismus geht mir ziemlich auf den Zeiger. Erinnert mich so ein bisschen an die ewigen Sprüche über die schlimme Jugend von heute. Version 1.0 davon stammt bereits von Sokrates. Die Welt ist jedoch, trotz des seit über 2000 Jahren andauernden Abstiegs der Jugend, immer noch nicht untergegangen.
Fakt ist, es werden immer Menschen nahe dem Mainstream sein wollen, aber es werden auch immer genau so viele vehement das Gegenteil versuchen. Es gibt immer Menschen, die kritischer und unabhängiger denken, und andere nicht (oder will jemand mir tatsächlich erzählen, dass die ganzen '68er nichts mit dem Mainstream zu tun hat??)
Die Pauschalunterstellung, dass ich nur das poste, was möglichst viele 'Likes' ergattert, und nur das 'like', was andere auch mögen, ist ziemlicher Unsinn. Ich teile nur das, was ich wirklich gut finde und von dem ich glaube, dass andere es noch nicht gesehen haben/sehen sollten, und like auch nur, was ich wirklich mag. Ansonsten schweige ich halt dazu. Und die Teilkultur hat zumindest meinen Horizont ziemlich erweitert, oder käme ich sonst auf die Idee über kanadische Innenpolitik zu lesen, eine mir unbekannte ägyptische Band zu hören, mir ein feministisches Video anzusehen etc. etc.? Höchstwahrscheinlich nicht. Ob ich das dann mag oder nicht, entscheide ich dann. Und wenn ich es mag, dann drück ich den Like Button oder teile es selbst, damit wieder andere vielleicht auch was neues entdecken können. Denken kann ich aber noch selbst, dankeschön.

captainfatbeard
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

24.04.2012 - 11:09 Uhr
captainfatbeard

Das Internet reguliert sich selbst. Weil seine Nutzer es zu nutzen wissen.

Genau das ist zu bezweifeln. Momentan erleben wir im Internet einen Trend, der Regulation durch Konzerne wie Facebook und Google sowie Regierungen. Ein Beispiel dafür ist der Klarnamenzwang auf Seiten wie Facebook oder in Ländern wie China.

Mit dem Like-Button breitet Facebook sein Netzwerk nun auf das komplette Internet aus, um euch auf Partnerwebsiten mit vorgefilterten und auf eure Interessen zugeschnittenen Informationen zu versorgen und das Netz so zu personalisieren. Wenn ihr das Internet wirklich zu nutzen wüsstet, würdet ihr den Like-Button nicht anklicken, damit Facebook kein Profil über eure Interessen und Vorlieben erstellen kann und ihr weiterhin ein freies und objektives Netz nutzen könnt.

Weiter Seite 1 2

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von nadja-schlueter offline

nadja-schlueter

ist jetzt-Mitarbeiterin.