19.04.2014 - 09:39 Uhr

5 4 Über Twitter weiterempfehlen

Lange Nächte, lange Finger

Text: teresa-fries  Illustration: Katharina Bitzl

Ein lebensgroßer Bär aus Pappmaché, die Brille des DJs und natürlich der "Hänsel von der Scheißhaustür": In Münchner Clubs werden die merkwürdigsten Dinge gestohlen
4 Kommentare
Wurzelpetersilie
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

15.05.2013 - 20:07 Uhr
Wurzelpetersilie

Da lob ich mir das Zwölftafelgesetz der Römer:

"Wenn jemand nachts einen Diebstahl begangen hat und erschlagen worden ist, so soll er zu Recht erschlagen sein!"

thingamajig
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

16.05.2013 - 18:04 Uhr
thingamajig

Ein Freund hat mal nen Pistazienspender geklaut. Der steht jetzt in seiner Küche und wird mit 50cent-Stücken vollgeladen bis er leer ist und zerstört werden muss. Hat ja niemand nen Schlüssel...

padres_havanna_exit
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

19.05.2013 - 12:45 Uhr
padres_havanna_exit

Bei uns im Padres wurde mal die Klobrille geklaut. Das war so eine mit eingearbeitetem Stacheldraht, die sah auch echt witzig aus. Aber dass sich die einer unter die Jacke steckt, wo sich andere noch nicht mal drauf setzen wollen, das ließ uns auch etwas ratlos zurück.

mangeder
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.05.2013 - 00:23 Uhr
mangeder

Mitdenken, liebe Wirte: Wenn die Gäste unbedingt ein "Andenken" von euch zuhause haben wollen, geht eben in die Offensive und bietet den Gästen etwas typisches (dass für euren Laden steht) für ein paar Euro zum Mitnehmen an. Als Nebeneffekt machen diese Artikel dann auch noch gratis Werbung für euch - wäre deshalb auch kein Problem sowas zum Selbstkostenpreis anzubieten.



Jetzt-Mitglied

Avatarbild von teresa-fries offline

teresa-fries

ist jetzt-Mitarbeiterin.