Jetztpage von Montrose

Nicht hoch zu wachsen, aber schlank und frei.

Über mich
  • ich bin...

    schlank und frei

  • ich bin nicht...

    hoch

  • die Guten:

    geistvolle und kritische Menschen

  • die Bösen:

    der Rest

  • wenn ich Geld hätte, würde ich...

    nichts ändern (was heißt hier hätte?)

Gästebuch
gartenfrau

27.08.2015 - 21:17
gartenfrau

die ('erste') rezession kam mitte der neunziger. ab da wurde es deutlich schwieriger, ja.
aber das gesamtgesellschaftliche war damals noch nicht so bedrohlich wie heute.
die entsolidarisierung ist seither schlimmer geworden, weil sie mehr und mehr politisch unterstützt wird. siehe hartz iv. siehe vom staat subventionierte niedriglöhne. siehe den 'zwang' zum abitur. siehe ... siehe... siehe... .
meine meinung.

gartenfrau

27.08.2015 - 20:01
gartenfrau

ähm.
mir ging es nur darum, daß dieser artikel quasi das unterstreicht, was l. und ich in l.'s thread zum hass gesagt hatten: the nineties were better times than now.
von was anderem sprach ich gar nicht.

gartenfrau

27.08.2015 - 15:58
gartenfrau

heute in der sz:
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/wohlstand-deutschlands-mittelschicht-wird-kleiner-1.2622686

gartenfrau

30.07.2015 - 10:44
gartenfrau

Montrose sagte:
Gegen Sonntags und Spätnachtsöffnungszeiten. […]Wehret den Anfängen.

ja!

apollyon

09.05.2015 - 12:30
apollyon

Was Liberalismus ist, darüber gibt es sehr verschiedene Ansichten (vgl. die USA-Bedeutung von "liberal").
Eine davon ist eben, dass der Staat nur dann eingreifen soll, um das absolut notwendige für das menschliche Zusammenleben zu gewährleisten, weil alles andere die Menschen unter sich ausmachen können.
In diesem Fall steht das Eigentumsrecht/Hausrecht des Diskobesitzers dem Gleichbehandlungsrecht der Asylanten entgegen. Ich finde es überhaupt nicht "rechts", wenn es nicht gesetzlich geregelt ist, dass der Clubbesitzer gewisse Menschentypen abweisen darf, unabhängig davon, ob ich es gut finde. Die Frage ist doch nicht "ist das ein Rassist", sondern "in welchen Fällen des Geschäftslebens muss der Staat eingreifen". Die Frage über die Eingriffsmacht des Staates in das Geschäftsleben ist vollkommen unabhängig davon, ob man es ok findet, dass Asylanten abgewiesen werden.
Und ich finde Clubbesuch ist eben kein Grundrecht, welches gesetzlich geregelt werden muss. Da braucht man keinen gesetzlichen Gleichbehandlungsanspruch. Beim Krankenhausbesuch schon.
Deshalb finde ich da den Einwand "das ist nicht liberal, das ist braun" etwas unfair.

Und natürlich kann jeder Clubbesitzer Junggesellen, Landeier, Arme oder sonstwas gar nicht reinlassen. Wird ja auch regelmäßig getan. Nur diese ganze Diskriminierungsdebatte finde ich etwas scheinheilig, weil Diskriminierung im eigentlichen Sinne -- nämlich Unterscheidung und Andersbehandlung -- vollkommen normal ist. Nur manche Diskriminierung werden als vollkommen ok angesehen (soziale Klasse, Attraktivität, Wohlstand, Ausdrucksfähigkeit, Coolness), manche sind irgendwie-so-dazwischen (Alter, Geschlecht wenn Frauen Sonderrechte haben, der ganze Bereich mit kirchlichen Trägern) und bei manchen formiert sich regelmäßig der (anti-)social network Lynchmob. Hier hat es einen Clubbesitzer erwischt. Ist "wir lassen niemanden rein, der schlechte Kleidung trägt und schlecht Deutsch spricht? Das ist ja das verwendete Kriterium.

Meine Vermutung ist ja sehr stark, dass diejenigen Frauen, die sich belästigt fühlten, hier nicht diejenigen sind, die als erstes Diskriminierung schreien.
Würde man diese Vorfälle irgend einer anderen Gruppe zuschreiben als "die armen Flüchtlinge" und würde hier ein Interview mit den belästigten Frauen veröffentlicht, dann bin ich mir sehr sicher, dass die Reaktion in den Kommentaren sehr anders ausfallen würde.

Weiter Seite 1 2 3 ... 14
Dieses Gästebuch enthält 67 Einträge.
Zuletzt kommentiert

Undifferenziert

30.08.2015 - 19:53

schwindlicht sagte: ach, gottchen. doch schon. nach joko, schweigern und klaus. hast du auch den... Zum Kommentar

Previously on... Rostock-Lichtenhagen

27.08.2015 - 18:33

wollmops sagte: irgendwie passt der gutaussehende, redegewandte junge Mann in der stylischen... Zum Kommentar

All der Hass.

27.08.2015 - 16:03

fnord sagte: Montrose sagte: Sehr putzig, die ad personam-Beleidigung "mit Verlaub". Hohe... Zum Kommentar

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von Montrose offline

Montrose

ist jetzt-User
dabei seit: 19.04.2011