Engagement | 23.03.2011 10:04

Cannabis-Petition 2011

von gogogo

Hi Kosmos,

hier eine kleine Erinnerung an die Petition für die Entkriminalisierung von Cannabis-Konsumenten.

Die Petition verfolgt unter anderem das Ziel, die Mindestbedarfsmenge anzuheben, eine einheitliche Regelung auf Bundesebene zu schaffen und Eigenanbau im kleinen Rahmen straffrei zu stellen.
Es geht bei der Petition ausdrücklich nicht darum, eine Legalisierung von Cannabis zu erreichen - was eine komplette Freigabe vom Anbau bis zum Verkauf bedeuten würde - sondern lediglich um die Entkriminalisierung von Konsumenten.
Konkret bedeutet das, dass Konsumenten bei Besitz und Eigenanbau von Cannabis in kleinen Mengen zum Eigenverbrauch nicht mehr strafrechtlich verfolgt werden.

Mehr Infos gibt es hier:
http://cannabispetition.de/

ein Interview zum Thema ist auch hier auf jetzt.de erschienen:
http://jetzt.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/517936/Wir-wollen-die-Entkriminalisierung

Bei der Online-Petetion kann man leider nicht mehr mitzeichnen, jedoch ist es noch möglich, die Unterschriftenliste zu unterzeichnen und per Fax oder Post an den Petitionsausschuss zu senden. An der Petition teilnehmen darf jeder, unabhängig von Alter, Wohnsitz und Nationalität.

Ich halte das für eine gute und sinnvolle Sache. Konsumenten müssten sich so nicht mehr in ein kriminelles Umfeld begeben um an Cannabis zu gelangen und sich vor allem nicht mehr der Gefahr durch Streckmittel wie z.B. Glas, Sand, Blei oder Brix (extra zu diesem Zweck hergestelltes und vertriebenes Synthetikzeug) aussetzen.

Wie steht ihr zu der Sache? Habt ihr sogar schon mitgezeichnet? Oder seid ihr gegen die Entkriminalisierung?

Freu mich auf viele Meinungen und hoffe, dass die Rali-Keule einigermaßen ausbleibt ;)


transworld
Zitieren

25.03.2011 - 18:43 Uhr
transworld

oh sweet mary jane, grüsse aus haight-hashbury und der weed bay area!!

BeutekunstAmBau
Zitieren

31.03.2011 - 13:31 Uhr
BeutekunstAmBau

du solltest doch wissen, dass im jetzt kosmos nicht gekifft wird...hier gibts nur jungbürger, die im alter von 26 mit mildem lächeln so sätze sagen ,wie: ich kiff seit 10 jahren nicht mehr ,das hab ich hinter mir...
uns letzten traumtänzern bleibt nur zu sagen: yeah! big up!!

transworld
Zitieren

01.04.2011 - 07:23 Uhr
transworld

– Org. Sour Diesel

(80% Sativa)

Organically sun grown. This strain offers a long lasting, energetic and cerebral high.
THC 14.8%
CBD 0.4%
CBN 0.0%

1/8 – $30
1/4 – $60
1/2 – $120
(All prices include tax)


– Wonder Woman

(60% Sativa/40% Indica)

The smoke has a classic Skunk flavor followed by a fairly long lasting buzz. A nice balanced high.

1/8 – $35
1/4 – $70
1/2 – $135
1oz – $270
(All prices include tax)


– Afghani Granddaddy

(100% Indica)

Organically grown. It’s like the GDP we all love but with a sweeter taste and hints of purple throughout. Buds are dense and sticky to the touch.
THC 19.6%
CBD 0.4%
CBN 04%

1/8 – $35
1/4 – $70
1/2 – $135
1oz – $270
(All prices include tax)

hamburger44
Zitieren

25.04.2011 - 18:54 Uhr
hamburger44

Wenn man den Anbau legalisiert, auch in kleinem Rahmen, öffnet man Dealern Türen und Fenster. Ob das so produktiv ist, weiss ich nicht.

transworld
Zitieren

26.04.2011 - 03:00 Uhr
transworld

du meinst die dispenceries, die registriert sind und steuern zahlen, oder welche dealer meinst du?

gogogo
Zitieren

26.04.2011 - 11:25 Uhr
gogogo

@hamburger44:

dealerei bleibt doch trotzdem illegal. Außerdem macht es doch für den Konsumenten mehr Sinn, selbst anzubauen anstatt sich auf das Fehlen von Streckstoffen beim Dealer zu verlassen.
Allerdings sähe ich eine kontrollierte Abgabe sinnvoller an, das aber nur nebenbei.

Spartaka
Zitieren

01.05.2011 - 11:26 Uhr
Spartaka

Diese Petition kann noch so viele Unterstützer haben und noch so viel Sinn machen... was nützt das, wenn die EU gerade dabei ist, auch ganz normales Rauchen zu kriminalisieren. Der EU-Verbots- und Regulierungswahn ufert völlig aus. Alkohol soll in den nächsten Jahren auch systematisch verboten werden... Wir sind entmündigte Bürger in einer unverhältnismäßig kriminalisierten Gesellschaft... aber AKWs und lebensbedrohende Monsantoprodukte zulassen... Man muss kein Kiffer sein, um zu erkennen, was da an verlogenem Schwachsinn läuft...

Engelsgestalt
Zitieren

01.05.2011 - 13:10 Uhr
Engelsgestalt

Warum nicht mehr strafrechtlich verfolgt werden?
Was ist der Sinn dahinter?

Das ist so als würde jeden volltrunkenen 4,5 Promiller bei komplett Versagen oder gar Mord die Legitimität dazu gewährt werden.

Kompletter Seelenraubbau unterstützend durch diese Petititon.

!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

In dieser Art Aufrufe in Textform sollten hier gesperrt werden. Politische Lockmanöver unterbunden werden.

gogogo
Zitieren

02.05.2011 - 09:14 Uhr
gogogo

Engelsgestalt sagte:
Warum nicht mehr strafrechtlich verfolgt werden?
Was ist der Sinn dahinter?

Das ist so als würde jeden volltrunkenen 4,5 Promiller bei komplett Versagen oder gar Mord die Legitimität dazu gewährt werden.


hä? ich verstehe nicht, was du damit sagen willst.

Engelsgestalt
Zitieren

02.05.2011 - 09:20 Uhr
Engelsgestalt

Ich will damit sagen, seit mehreren Jahrzehnten gibt es Anliegen in dieser Form und ich unterstütze eine Legalisierung in keinster Weise.

Warum immer auf alten Themen rumreiten?
Warum "Teil-Legalisieren"?
Warum werden Menschen abhängig?

Das würde die Öffnung bisher illegaler Märkte nur noch ausweiten.
Ich nehme an, das einige die Regelung mit der Bagatellisierung bereits kennen.
Der Freistaat ist nunmal von der Härte und der Strenge eindeutig nicht konform mit anderen Bundesländern.

Wer will, soll doch einfach wegziehen.



Weiter Seite 1 2 3


Um eine Antwort schreiben zu können, musst du eingeloggt sein.

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von gogogo offline

gogogo

ist jetzt-User.