Neue Texte zum Label 'Kosmos':
Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

alter_hund
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

08.04.2014 - 00:43 Uhr
alter_hund

Das stimmt natürlich alles. Aber isses vllt vor allem eine Alterserscheinung? Wir sind schon so lange da und haben früher auch kreativere Texte hier eingestellt als heute. Von Dir war auch schon lange kein so tolles Gedicht wie früher auf der Seite. Und der Nachwuchs? Ist wie bei den meisten Vereinen: es kommt nix nach, was den alten Hasen das Wasser reichen könnte ... Wo das Jungvolk steckt, das so was könnte, weiß ich allerdings auch nicht. Weder bei fb noch bei neon jedenfalls.

eha
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

3

08.04.2014 - 07:30 Uhr
eha

Es nur auf Alterserscheinungen schieben zu wollen, ist aber auch zu einfach. Schließlich werden wir alle immer älter.

Wichtig wäre, dass jetzt.de schnell die technischen Probleme in den Griff bekommt. Zur Zeit macht es einfach keinen Spaß, Beiträge einzustellen und ansceinend geht es vielen anderen hier genau so. Weniger neue Texte führen zu weniger Leserinteresse führen zu weniger neuen Texten. Diese Abwärtsspirale müssen wir durchbrechen, sonst gebe ich dieser Community kein Jahr mehr. Vielleicht kann man Userbeiträge wieder auf der Startseite verlinken. Auch wenn ich meistens mit der Auswahl durch die Redaktion unzufrieden war, hat es doch mehr Leute motiviert, hier Beiträge abzuliefern, als eine kurze Erwähnung im Tagesblog.

Der Tagesblog entwickelt sich nach mauem Start zu einem vielversprechenden Ansatz. Ich glaube schon, dass man dort auch ernsthaft mit der Redaktion in Dialog treten kann.

Was die ewigen Serien angeht, gebe ich @noplacespecial vollkommen Recht. Das starre Gerüst verbietet Kreativität beim Verfassen der Texte und macht denkfaul. Wenn user einzelne Serien aber weiter führen wollen, stört mich das nicht, Vielfalt ist schließlich eine der Stärken von jetzt.de.

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

08.04.2014 - 07:33 Uhr
eha

Achja. Servus wollte ich noch sagen, hoffentlich bis bald.

the-wrong-girl
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

08.04.2014 - 13:09 Uhr
the-wrong-girl

ich bin da sehr bei @eha. z.t. liegt's einfach an den anhaltenden technischen problemen (wobei, wenn ich das richtig sehe, texte verfassen usw wieder geht, man muss sich nur trauen).

zum anderen schon auch an den umstellungen. die 4 texte auf der startseite sind, wenn ich das richtig sehe, eher 3, denn einer ist der tagesticker (find ich auch völlig in ordnung und soll so bleiben). selbst wenn mich alle 3 artikel interessieren würden, wär ich jetzt schon lange damit durch.
dass generell die startseite so umgestaltet wurde, dass sie eiglt. nur redax-texte mehr pusht, ist wohl eh klar. finde ich auch schade, ich wünsche mir auch wenigstens entweder auch wieder user-texte in den teasern oben oder nur user-texte im seitenbereich.
dazu: neulich wurde mal ein text oben gefeatured. das ist aber schon 2 wochen her. da hab ich mal nachgefragt und mir wurde gesagt, dass das schon noch so angedacht ist, allerdings weniger als vorher......mir ist nicht ganz klar was das soll, v.a. nicht, wenn das allle jubeljahre mal passiert. seit der umstellung war es -so weit ich weiß- nur dieser 1 text.


jurette_ hatte auch noch erwähnt, dass u.u. weil die texte jetzt überall häufiger wechseln, weniger diskussionen zu stande kommen etc., da man auch sachen schwerer wiederfindet. und wenn ich da was verpasst hab, geh ich bestimmt nicht auf text-suche, wenn ich mich hier einlogge.


tagesblog find ich auch gut, da man im dialog mit der redax ist und zwar abseits von technik- und werbung-beschwerden usw.

lakrizia_borgia
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

08.04.2014 - 13:21 Uhr
lakrizia_borgia

Ich habe eifach das Gefühl, dass sich textförmige, userbasierte Formate wie jetzt. de überholt haben. Heute kann man in jedem medium und in unzähligen Blogs persönliche Meinungen lese. In der Vielfalt gehen Formate una Zeitvertreibanlaufstellen wie jetzt.de einfach unter.
Wenn ich vor einigen Jahren einen langweiligen Moment hatte, habe ich gelesen oder etwas aufgeschrieben, was mir durch den Kopf ging. Heute schau ich mir eine Folge irgendeiner Staffel an.
Manchmal mach ich das auch noch heute, aber spätestens nach dem dritten nörgelnden Kommentar lösch ich den Text. Es ist nach so vielen Jahren hier wie in einer Firma, wo es gar nicht mehr darum geht, was oder warum oder wie etwas ausgedrückt wurde, sondern nur noch wer.

Es hat alles seine Zeit. War schön hier, aber die Party ist vorbei, ein Teil der Gastgeber im Bett und der andere Teil räumt bereits auf. Da hilft auch nicht, noch eine weitere Flasche zu öffnen.

jetzt-Redaktion
Zitieren

08.04.2014 - 15:51 Uhr
jetzt-Redaktion

Lieber noplacespecial (und liebe andere Kommentatoren des Textes),

wenn jemand geht, ist das natürlich blöd und schade, und wir nehmen uns solche Kritik zu Herzen.

Auf ein paar Punkte können wir auch gleich eingehen:

Technik:
Es sind zwar noch immer nicht alle Probleme gelöst, aber die meisten. Und vor allem die Wichtigsten, die das Schreiben von Texten, die Label-Listen u.ä. angehen. Die Technik-Abteilung tut, was sie kann.

Texte auf der Startseite / Inhalte:
Es ist nicht ganz richtig, dass wir die Zahl der Texte zurückgeschraubt haben. Wir haben umverteilt, wenn man so will. Früher gab es oben auf der „Bühne“ jeden Tag vier Redaktionstexte plus Ticker plus Usertext. Heute gibt es drei bis vier Texte plus Ticker plus Tagesblog. Das ist also manchmal sogar mehr, rein quantitativ. Der Tagesblog ist im Übrigen auch dazu da, Texte, die man vielleicht verpasst hat, weil sie nicht alle gleichzeitig erscheinen, dort sehr leicht aufstöbern zu können. Denn alles, was an Redaktionscontent auf jetzt.de landet, wird im Tagesblog auch verlinkt. Wer da reinschaut, verpasst garantiert nichts.
Was wir gerne annehmen, ist der Wunsch, mehr User-Texte oben prominent zu platzieren. Wir möchten aber keinen Usertext oben auf die Startseite stellen, nur damit da einer steht. Er muss gut sein, ein Text, den wir gerne empfehlen. Das war unser Ansatz, der – und da müssen wir uns definitiv verbessern – vielleicht zu sehr darin gemündet hat, dass wir zu nachlässig nach Usertexten gesucht haben. Das werden wir verbessern. Und freuen uns auf eure Geschichten.

Viele Grüße aus der jetzt-redaktion!

apollyon
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

08.04.2014 - 18:01 Uhr
apollyon

Was mir immer stärker auffällt ist die Präsenz von klassischen SZ-Artikeln.
Gut, wir wissen, dass ihr aus dem SZ-Marketingbudget finanziert werdet, aber wenn eure Inhaltsmischung Belanglosigkeiten als Hipness verpackt + Tickerplattform + Standard-Nachrichten + Wiederkäuen von Facebook/Twitter-Trends ist, dann gibt es immer weniger Grund hierzubleiben.

User-Artikel werden immer mehr an die Seite geschoben. Deshalb gehen viele tolle Schreiber woanders hin. Schade eigentlich.

lakrizia_borgia
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

08.04.2014 - 18:34 Uhr
lakrizia_borgia

wäre es vielleicht eine simple idee, die reihenfolge der reiter für beliebteste texte und neue texte zu tauschen? dann würde man auf der startseite zumindest schon mal mehr neue texte sehen und man könnte sich dann immer noch zu den beliebtesten klicken. so ist es etwas statisch.

Montrose
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

08.04.2014 - 18:40 Uhr
Montrose

lakrizia_borgia sagte:
Ich habe eifach das Gefühl, dass sich textförmige, userbasierte Formate wie jetzt. de überholt haben. Heute kann man in jedem medium und in unzähligen Blogs persönliche Meinungen lese.

Ohne Wertung habe ich den Eindruck, dass hier - wie in vielen anderen Plattformen - nur ein relativ kleiner Teil der Nutzer wirklich aktiv Inhalte generiert. Und darüber hinaus habe ich weiterhin den Eindruck, dass dieser Teil der Nutzer mit der Seite altert - mit allen Konsequenzen bzgl. Aktivität, Inhalte etc.
Was mich zu der Frage führt, wie es hier überhaupt wirklich weitergehen kann. Denn letztendlich ist der letzte Umbau ja auch irgendwie konsequent, wenn jetzt.de vor allem eine Spielwiese für den Redaktionsnachwuchs sein soll. Und viel mehr eben nicht mehr, da derjenige, der schreiben will, mittlerweile seinen Blog hat - wie ja auch viele Nutzer hier, die ihren Inhalt sowohl hier als auch in ihrem Blog veröffentlichen oder bereits ganz dorthin verschwunden sind und hier nur noch tickern.
Manchmal mach ich das auch noch heute, aber spätestens nach dem dritten nörgelnden Kommentar lösch ich den Text. Es ist nach so vielen Jahren hier wie in einer Firma, wo es gar nicht mehr darum geht, was oder warum oder wie etwas ausgedrückt wurde, sondern nur noch wer.

Das zweite ist die Auswirkung von oben. Das erste ist schade, denn ich habe deine Texte gerne gelesen, gerade weil ich viele Deiner Ansichten nicht teile. Aber genau deswegen bin ich immer noch hier: Weil ich hier oft gut geschriebene Texte von Leuten lese, die sehr fern meiner Lebenswirklichkeit sind. Sie sind - manchmal;-) zumindest - jünger und sie haben häufig eine andere Weltsicht, die sich schon alleine aus einem meist deutlich anderen Bildungs- und Berufshintergrund ergibt. Und deswegen fehlen mir die Usertexte sehr. Und genauso deswegen nerven mich viele persönliche Animositäten und Angriffe, denn sie schrecken diejenigen ab, die vielleicht etwas zu schreiben hätten.

Ich würde mir wünschen, dass hier wieder mehr Fahrt reinkommt. Und das wird es nur, wenn wieder neue Nutzer angelockt werden, die Lust am schreiben haben. Aber das geht nur, wenn die SZ ihre Stärke als großes Printmedium mit erfolgreicher Internetreichweite nutzt, um stärker gute Texte von Nutzern zu ziehen und nach vorne zu bringen. So jedenfalls wird das eher nichts. Es sei denn als Spielwiese ...

biglette
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

08.04.2014 - 18:54 Uhr
biglette

der einzige grund: facebook, twitter und konsorten (übrigens bereits seit fünf jahren)

der rest ist eitles selbstverliebtes geschwallere

Weiter Seite 1 2 3 ... 7

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von noplacespecial unbekannt

noplacespecial

ist jetzt-User.

Leipzig