Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

Merete
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.06.2013 - 19:09 Uhr
Merete

beneidenswert.
andererseits setzt es vorraus, dass andere zuliefern.

das_maedchen
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.06.2013 - 19:29 Uhr
das_maedchen

nein nein nein, gar nix für mich.
ich richts mir gern richtig gemütlich ein, dazu gehören mindestens ein paar bilder, pflanzen, kuscheldecken und eigentlich ganz wichtig: ein paar unentbehrliche möbelstücke (schaukelstuhl, lesesessel, der riesige uralte schreibtisch,...)
außerdem hab ich viel zu viele bücher und spiele, die ich niemals hergebe!

addictedToSleep
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.06.2013 - 19:47 Uhr
addictedToSleep

ich bewundere diese konsequenz sehr.
ich habe beim letzten umzug auch kistenweise aussortiert, viel kleidung, viel nippes.. und es in nun 2 jahren in der neuen wohnung wieder angeschafft.
ich schätze, 70% der dinge, die sich in unserer wohnung befinden, brauche ich nicht wirklich.

MojoMenges2
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.06.2013 - 20:21 Uhr
MojoMenges2

Aussortieren und wegwerfen, schön und gut, aber warum hat er nicht die schönen Klamotten behalten?

lea2
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

04.06.2013 - 21:19 Uhr
lea2

wahnwitziges wäschewaschen.
???
könnte der junge herr das bitte genauer erläutern? wobei man im waschsalon durchaus wahnwitzige momente erleben kann

loboconsusbolsas
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.06.2013 - 21:50 Uhr
loboconsusbolsas

Das ist ja nicht nur "ein bisschen geschummelt", wenn er sich in möblierte Zimmer einmietet, aber trotzdem sympathisch und ein Schritt in die richtige Richtung. Allerdings freue ich mich an der Idee, dass in ein paar Jährchen meine Kinder meine Platten, CD's und Bücher durchstöbern können, die ich größtenteils und zum Glück im weitgehend entvölkerten Haus meiner Eltern unterbringen kann. In manchen Dingen bin ich anachronisten – and I think I like it …

MojoMenges2
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

4

04.06.2013 - 22:54 Uhr
MojoMenges2

lea2 sagte:
wahnwitziges wäschewaschen.
???
könnte der junge herr das bitte genauer erläutern? wobei man im waschsalon durchaus wahnwitzige momente erleben kann


Zumal die Frequenz der Wäsche nicht von der Größe des Kleiderschranks, sondern von olfaktorischen und hygienischen Vorsätzen abhängen sollte.

Es sei denn er schmeißt jetzt einmal Getragenes weg, und kauft es neu. Wäre auch ein System, seinen Besitz klein und den Wäschekorb leer zu halten.

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.06.2013 - 22:58 Uhr
MojoMenges2

P.S. wundert es, dass der Mann in Berlin wohnt?

P.P.S. so eine Aktion hat ein Freund von mir vor 20 Jahren während des Studiums bereits gemacht - all sein Gut musste in einen Koffer und eine Kiste passen zwecks Freiheit und Erasmus und so.

Und damals gab's noch keine MP3. Und kein Internetmedium, das das irgendwie besonders gefunden hätte. :-)

battlegnom
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

04.06.2013 - 23:44 Uhr
battlegnom

Ich finde das gut und richtig.
Ich hatte und habe mittlerweile wieder viel zu viele Dinge, die ich nicht benötige.
Und eine gute Erinnerung daran, dass es nicht darum geht sein Gut zu mehren um glücklich zu sein, sondern seine Begierden zu mindern.

Dass viele solch einer Einstellung nichts abgewinnen können oder sie sogar kritisieren kann ich nicht nachvollziehen. Sie erwarten für ihre Lebenseinstellung Toleranz, sind aber gleichzeitig nicht tolerant genug anderen selbiges zuzugestehen.
Sehr schade.

addictedToSleep
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

05.06.2013 - 08:21 Uhr
addictedToSleep

MojoMenges2 sagte:

P.P.S. so eine Aktion hat ein Freund von mir vor 20 Jahren während des Studiums bereits gemacht - all sein Gut musste in einen Koffer und eine Kiste passen zwecks Freiheit und Erasmus und so.

Und damals gab's noch keine MP3. Und kein Internetmedium, das das irgendwie besonders gefunden hätte. :-)


wer hat denn auch behauptet, dass er der erste und einzige ist, der es macht?
gab es nicht auch hier schon des öfteren kurze berichte zumenschen, die ähnliches taten?

ich finde es durchaus interessant, die verschiedenen arten zu sehen, wie reduziert werden kann und die beweggründe zu lesen.

Weiter Seite 1 2 3 4

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von mariel-mclaughlin offline

mariel-mclaughlin

ist jetzt-Mitarbeiterin.