Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

octopussy
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

3

30.05.2013 - 21:29 Uhr
octopussy

sehr schöner Text. Die meisten haben einfach Angst vor einer Fernbeziehung. Meinen, dass das keine richtige Beziehung ist, oder nur eine ,wo man ja nur die Schokolade kennen lernt. Wer eine Fernbeziehung leben kann, der kann einfach gut mit Distanz und Nähe umgehen.
Die allgemeine Vorstellung ist leider, dass man nur zusammen auf einem Haufen glücklich sein kann. Aber wer schon 5 Jahre Fernbeziehung lebt, beweist ja wohl das Gegenteil.

wollmops
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

5

30.05.2013 - 21:56 Uhr
wollmops

wir hatten in 8 Jahren Beziehung auch 6 Jahre Fernbeziehung - für mich war das eigentlich optimal. Und die Frage nervte extrem und kam vor allem von wohlmeinenden Onkels und verständnislosen Cousinen mit vier Kindern und Bauernhof. Und hiess eigentlich: "wann gibst du dein komisches Freak-Dasein endlich mal auf und wirst normal? wie wir?"

cascalar
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

30.05.2013 - 22:38 Uhr
cascalar

octopussy sagte:
Die allgemeine Vorstellung ist leider, dass man nur zusammen auf einem Haufen glücklich sein kann. Aber wer schon 5 Jahre Fernbeziehung lebt, beweist ja wohl das Gegenteil.


sic

octopussy
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.05.2013 - 22:42 Uhr
octopussy

@wollmops: schön sind ja dann auch so Unterstellungen, wie "ihr wollt euch wohl eine Hintertür offenlassen", "das ist ja gar keine richtige Beziehung", "ihr kennt ja nur die Sonnenseite einer Beziehung", lalala...

keos
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

31.05.2013 - 08:20 Uhr
keos

schöner text. ich kriege dieselben fragen zu hören, obwohl wir noch nicht so lange zusammen sind und nur eine stunde auseinander wohnen (wir sehen uns dank guter planung und beidseitiger flexibilität sowie generalabo für die bahn, das wir beide sowieso brauchen, fast täglich), also eigentlich keine fernbeziehung führen.
wieso ich noch nicht hinziehe? (worauf es wohl hinauslaufen wird, jobmässig etc.) - ich liebe die stadt, in der ich lebe, und ich habe da freunde und meine wohnung, die ich sehr mag. ich bin einfach noch nicht so weit. das einrasten lassen unserer beiden leben wird wohl noch ein bisschen dauern, auch wenn da schon ganz schön viel nähe ist.

131111
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

31.05.2013 - 09:04 Uhr
131111

keos sagte:
ich bin einfach noch nicht so weit. das einrasten lassen unserer beiden leben wird wohl noch ein bisschen dauern, auch wenn da schon ganz schön viel nähe ist.


schön

the_6th_sense
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

31.05.2013 - 13:04 Uhr
the_6th_sense

Ich treffe gerade nach reiflicher Überlegung alle Vorkehrungen, um doch endlich zu meinem Fernbeziehungsfreund zu ziehen.
Allerdings stoße ich da sehr oft auf die im Text auch angesprochene gegenteilige Ansicht. Waaas? Schadet das nicht der Karriere?? Mit der panischen Angst, dass eine Frau für einen Mann ihr Leben aufgeben würde...
Von daher, tröste dich, ich muss mich auch ständig erklären.

apollyon
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

31.05.2013 - 13:28 Uhr
apollyon

Und diese eine alte Devise beachten: Man mischt sich nicht in andere Beziehungen ein, außer man wird um Rat gefragt oder von einem der Betroffenen in ein Gespräch darüber verwickelt.

Word!
Die Betroffenen können das selbst am besten beurteilen. Fragen ist ok, "mach doch mal" *stupsstupszwinkerzwinker* nervt extrem.

Vorgestern so am Telefon:
Mamaapo: "Du kannst doch auch mal eine Freundin mit nach Hause bringen."
apo: "Mama, soll ich auflegen?"

digifan
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

31.05.2013 - 13:33 Uhr
digifan

Wann hört eigentlich mal dieses unsägliche "das ist meine Sache", "das geht euch nichts an", "eure Fragerei nervt mich" usw. auf?

Es ist, vor allem und gerade unter Freunden normal, dass man sich unterhält und auch füreinander interessiert. So realitätsfern und aus der Welt ist es nicht, dass Leute in einer dauerhaften Beziehung auch mal früher oder später eine gemeinsame Wohnung haben. Zumindest die meisten. Das erklärt dann auch ganz einfach, warum solche Fragen dann mal kommen.

Und mal ehrlich: wenn die dauerhafte Fernbeziehung von einem selbst so gewollt ist, dann sollte es auch kein Problem sein zu antworten.

Die ganze Genervtheit ist für mich vielmehr Ausdruck der Tatsache, dass man einerseits selbst mit der Situation genervt ist und andererseits aber zu bequem oder zu egoistisch ist, diese zu ändern.

apollyon
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

31.05.2013 - 14:02 Uhr
apollyon

digifan sagte:
Es ist, vor allem und gerade unter Freunden normal, dass man sich unterhält und auch füreinander interessiert. So realitätsfern und aus der Welt ist es nicht, dass Leute in einer dauerhaften Beziehung auch mal früher oder später eine gemeinsame Wohnung haben. Zumindest die meisten. Das erklärt dann auch ganz einfach, warum solche Fragen dann mal kommen.


Wie im Text und in den Kommentaren ausgedrückt: Es geht nicht um Fragen oder Interesse. Es geht darum, dass andere Leute besser wissen, was in einer Beziehung "normal" oder "am besten für einen" ist, häufig auch, ohne die Situation oder Gefühle dabei zu verstehen.
Der Text liefert dazu ein sehr anschauliches Beispiel: Ihre Freunde fragen sie, wann der Partner in ihre Stadt zieht, beim Partner ist es genau umgekehrt.

digifan sagte:
Die ganze Genervtheit ist für mich vielmehr Ausdruck der Tatsache, dass man einerseits selbst mit der Situation genervt ist und andererseits aber zu bequem oder zu egoistisch ist, diese zu ändern.


Und wenn es so wäre, dass man selbst zu bequem und egoistisch ist, seinen Job zu kündigen, um dann ohne Job zum Partner zu ziehen -- macht das die Frage weniger nervig?

Weiter Seite 1 2 3

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von valerie-dewitt offline

valerie-dewitt

ist jetzt-Mitarbeiterin.