Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

aufklaerungsfantasie
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-3

17.05.2013 - 19:37 Uhr
aufklaerungsfantasie

ja, ja. immer die bösen großkonzerne. das ist ja mode. ohne die 3 oder 4 großen deutschen energieversorger wäre die energiewende nicht zu stemmen. wenn jemand oder etwas die strompreise und die energiewende kaputtmacht, ist es die dilettantische politik, die kurzsichtige, im 4-jahres-rhytmus der legislaturperiode denkende. nach mir die sintflut. sagte sich schon kohl. und schröder. und heute müssen wir die folgen tragen. merkel wird sich dasselbe sagen.

nordzucker
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

17.05.2013 - 19:43 Uhr
nordzucker

ohne die grossen deutschen energieversorger waere eine energiewende in dieser Form garnicht noetig.

aufklaerungsfantasie
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

17.05.2013 - 19:51 Uhr
aufklaerungsfantasie

nordzucker sagte:
ohne die grossen deutschen energieversorger waere eine energiewende in dieser Form garnicht noetig.


wärste lieber ohne elektrischen strom aufgewachsen? dann mach das internet aus ;)

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-2

17.05.2013 - 19:53 Uhr
aufklaerungsfantasie

ach ja, die is aus berlin. da kam ja auch der #aufschrei her.

nutzlos + nutzlos = doppelt nutzlos.

gähn...gute nacht..

archiemaehtes
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

17.05.2013 - 20:16 Uhr
archiemaehtes

nordzucker sagte:
ohne die grossen deutschen energieversorger waere eine energiewende in dieser Form garnicht noetig.


Ich meine mal irgendwo gehört zu haben, dass es die deutsche Regierung war, die - um ein modernes Land herzeigen zu können - massiv den Atomeinstieg forderte und die Konzerne erst später (als die Regierungen alle Risiken verstaatlicht und die Profite privatisiert hatten) die Atomenergie toll fanden.

nordzucker
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

17.05.2013 - 20:29 Uhr
nordzucker

aufklaerungsfantasie sagte:
nordzucker sagte:
ohne die grossen deutschen energieversorger waere eine energiewende in dieser Form garnicht noetig.


wärste lieber ohne elektrischen strom aufgewachsen? dann mach das internet aus ;)



wuwuwuahahahha hahah haha ha ha.

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

17.05.2013 - 20:37 Uhr
nordzucker

archiemaehtes sagte:
nordzucker sagte:
ohne die grossen deutschen energieversorger waere eine energiewende in dieser Form garnicht noetig.


Ich meine mal irgendwo gehört zu haben, dass es die deutsche Regierung war, die - um ein modernes Land herzeigen zu können - massiv den Atomeinstieg forderte und die Konzerne erst später (als die Regierungen alle Risiken verstaatlicht und die Profite privatisiert hatten) die Atomenergie toll fanden.


...mag sein. und?

archiemaehtes
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

17.05.2013 - 20:40 Uhr
archiemaehtes

nordzucker sagte:

...mag sein. und?


Das würde bedeuten, dass die Politik mitschuldig daran ist, dass sich das Problem der Atomenergie überhaupt gestellt hat.

nordzucker
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

17.05.2013 - 20:53 Uhr
nordzucker

na klar.
und zwar alle grossen volksparteien.

2611
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

18.05.2013 - 06:33 Uhr
2611

aufklaerungsfantasie sagte:
wärste lieber ohne elektrischen strom aufgewachsen? dann mach das internet aus ;)


Super! Welch subtile Argumentation. In etwa so wie in den 60/70ern: "Geh doch nach Drüben." Nix Aufklärung, nix Fantasie. Statt dessen immanente Verklärung und Demagogie. Macht aber nichts. Ich schenke dir einen Konzern, der gar nicht böse ist. Magst dran ersticken. Ist ja Mode. Behauptest du.

Weiter Seite 1 2 3

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von teresa-fries offline

teresa-fries

ist jetzt-Mitarbeiterin.