Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.
filzkopf
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

14.04.2013 - 07:40 Uhr
filzkopf

Wenn du die Bilder nicht sehen willst - warum genau hast du die Seite bei Facebook dann abonniert?
Bei solchen Formaten funktioniert es hervorragend gut, einfach nur die Sendung zu gucken. War bei "the Spiral" schon ähnlich. Man hätte sich beteiligen können, aber auch ohne war die Serie gar nicht so schlecht. Und experimentell das ganze auf die Spitze zu treiben: warum nicht? Als Produzierende hätte ich vermutlich auch echt Spaß an so etwas. Als Konsument stimme ich dir dabei zu. Aber: es zwingt dich keiner dazu mitzuspielen, dich einzubringen oder auch nur die Eindrücke auf dich einprasseln zu lassen.

glutamatthaeus
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

14.04.2013 - 08:58 Uhr
glutamatthaeus

Irgendwie ist der Text ziemlich am Thema vorbei.

1. Die Arte Aktion ist mehr eine crossmediale Werbemaßnahme - genauso gut könnte ich mich auch über eine Anzeige oder einen Trailer zum Film aufregen. Zudem: Wen es dir nicht gefällt: Man kan auch auf FB entfolgen.

2. st_ry ist in erster Linie ein Crowdfundingprojekt. By the way: die Dokus werden gar nicht im TV laufen. Was daran im stengen Sinne TV ist - gute Frage?

Der ganze Text hat keine Idee und kein Thema außer: Ich finde bestimmte Fotos zu einer bestimmten Sendung auf Arte "irgendwie" doof. Das wird einem durchaus spannenden und auch kontroversen Thema wie Social TV nicht gerecht.

Daher ein eher schwacher Text.

feline-gerstenberg
Zitieren

14.04.2013 - 09:17 Uhr
feline-gerstenberg

filzkopf sagte:
Wenn du die Bilder nicht sehen willst - warum genau hast du die Seite bei Facebook dann abonniert?
Bei solchen Formaten funktioniert es hervorragend gut, einfach nur die Sendung zu gucken. War bei "the Spiral" schon ähnlich. Man hätte sich beteiligen können, aber auch ohne war die Serie gar nicht so schlecht. Und experimentell das ganze auf die Spitze zu treiben: warum nicht? Als Produzierende hätte ich vermutlich auch echt Spaß an so etwas. Als Konsument stimme ich dir dabei zu. Aber: es zwingt dich keiner dazu mitzuspielen, dich einzubringen oder auch nur die Eindrücke auf dich einprasseln zu lassen.


Ja, die Frage, warum ich sie abonniert habe, ist natürlich berechtigt. Die Antwort dazu lautet, weil ich gerne mehr über dieses Projekt herausfinden möchte. Ein Experiment meinerseits sozusagen. Dass man gezwungen ist, bei dem Ganzen mitzumachen, habe ich auch so nicht gesagt. Und ich lehne die Serie ja grundsätzlich auch nicht ab, vielleicht werde ich sie mir sogar mal angucken, nur eben ohne Smartphone und Tablet in der Hand.
Zu dem anderen Kommentar: ich habe erwähnt, dass st_ry im Netz ausgestrahlt wird. Dass es ein Crowdfunding Projekt ist, trägt in sofern nicht viel zu dem Artikel bei, weil es mir darum ging zu zeigen, wie skurril die Idee ist, jegliche Sendungen mit Facebok etc.zu vernetzen. Hat also noch eine andere Aussage, als die, dass ich Kates Bilder blöd finde.

Es ist mir bei dem Artikel leider ein Fehler bezüglich der gestellten Aufgaben unterlaufen, der noch verbessert wird. Ansonsten: über jede Diskussion zu dem Thema freue ich mich.

glutamatthaeus
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

14.04.2013 - 10:16 Uhr
glutamatthaeus

Aber was du beschreibst ist doch höchstens ein ganz kleiner Teilbereich von Social-TV. Der Text wird dem Thema in keiner Weise gerecht. Du nimmst eine einzige Sendung eines Senders und schließt daraus auf das riesige Phänomen, das sich Social-TV nennt.

Mal ein paar Beispiele:

1. Berlin Tag und Nacht hat mehr als 2 Millionen Fans auf FB – dort vermischen sich auf bizarre Weise Fiktion und Realität zu einem Social TV Phänomen.

2. Second Screen: Sendungen wie Tatort oder GNTM leben fast mehr von dem Austausch der Nutzer über die sendung, als von der Sendung selbst. Teilweise sind die Kommentare lustiger als die Sendung.

3. Talksendungen wie ZDF Login binden Zuschauer über Blogs, FB und Twitter-Kommentare in die Sendung mit ein.

Das ließe sich jetzt endlos fortführen. Und du nimmst eine Sendung auf FB oder ein Crowfundingprojekt – das streng genommen gar kein Social TV ist - um über Social TV zu schreiben – aber eigentlich auch wieder nichts. Weil der Text nichts zu Social TV sagt.

Er ist eine subjektive Mikro-Betrachtung eines Einzelfalls.

Mehr nicht.

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von feline-gerstenberg offline

feline-gerstenberg

ist jetzt-Mitarbeiterin.