Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

drolli
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

19.03.2013 - 23:16 Uhr
drolli

siehe auch:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fachhochschule_im_Deutschen_Roten_Kreuz

Die ist auch ziemlich unkontrolliert pleite gegangen und dann durften die Studenten woanders weiter studieren.

JetztGehts
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.03.2013 - 12:09 Uhr
JetztGehts

Sehr interessanter Artikel. Zeigt gut, wie unorganisiert das bei den Hochschulen in solchen Fällen abläuft.
Kostet am Ende vielen viel Lebenszeit.

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.03.2013 - 12:15 Uhr
JoergAuch

"Wie geht es jetzt für dich weiter?
Ich werde jetzt an der FH in Ottersberg studieren. Das ist die einzige Alternative. Denn ansonsten muss man Kunsttherapie als Ausbildung machen oder es nicht anthroposophisch studieren und hat dadurch später Nachteile im Berufsleben."
Gibt/Gab es da tatsächlich anthroposophische Studieninhalte an einer zumindest staatlich anerkannten Hochschule? Dann wurde es höchste Zeit, dass dieser komische Verein geschlossen wird. Hoffentlich passiert das mit allen ähnlichen Einrichtungen ebenfalls.

octopussy
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.03.2013 - 12:15 Uhr
octopussy

Irgendwie versteh ich das alles nicht. Da muss doch die Finanzierung vorne und hinten völlig fehlgeplant gewesen sein. Es kommt auch nicht durch, welch Rettungsversuche es gab.
"ohne Abschluss" lässt sich in dem Fall hier wohl nicht vermeiden, aber es muss doch Konzepte geben, dass die Studenten irgendwo angenommen werden und ihr Fach abschließen können.

Ich habe auch an einer privaten staatlich anerkannten FH studiert mit insgesamt ca 220 Studenten. Okay, bei uns waren die Studiengebühren etwas höher, aber naja.

schwindlicht
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.03.2013 - 12:25 Uhr
schwindlicht

lief gestern mittag so auch schon in einem zdf-format.
da wurde zumindest auch mal beim land nachgefragt, was da passiert sei.

drolli
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.03.2013 - 13:56 Uhr
drolli

octopussy sagte:
Irgendwie versteh ich das alles nicht. Da muss doch die Finanzierung vorne und hinten völlig fehlgeplant gewesen sein. Es kommt auch nicht durch, welch Rettungsversuche es gab.


Also Problem eins scheint "politisch gewollt" zu sein. Enge Verbindungen in di Politik ermoeglichen immer komische Konstrukte. (So war das auch bei der FH im roten Kreuz).


Ich war in versuchung die 20 Euro auszugeben um den kompletten auszug aus dem Handelsregister als interessante urlaubslektuere zur Entspannung zu lesen, aber so viel war es mir doch nicht wert.

Interessant fand ich jedoch die Erwaehnugn in:
http://arnstadt.thueringer-allgemeine.de/web/lokal/wirtschaft/detail/-/specific/Das-liebe-Geld-Arnstadt-muss-sparen-1037899985

Demnach ist die Stadt mitbeteiligt und ein privater investor wollte sie draengen ihm Immobilein der FH als Sicherheiten fuer sein eingebrachtes Kapital zu geben. Ich vermute dass einige der (kostenpflichtigen) unterlagen (15.3.2010/24.2. 2011 im Handelsregister) damit zu tun haben.

Das waere dann uebrigens eine weitere interessante paralelle zu der Geschichte in Goettingen: Dort hat eine (wertvolle) immobilie den Besitzer gewechselt (Randnotiz: als ich das einen befreundeten Insolvenzverwalter erzaehlte lachte er nur und meinte das waere nicht unueblich dass so etwas passiert und vermutlich der Plan von Anfang an gewesen). Das Muster schien mir dort (und das koennte mir hier vielleicht auch scheinen, haette ich denn genauere Infromationen):

1) Plane eien FH die sehr am unteren Rand des moeglichen mit den studiengebuehren liegt (oder drunter)

2) Mache Gesellschaftern die andere/politische Interessen (zugang zum Bachelor fuer eine Bestimmte personengruppe/foerderung einer Kleinstadt) haben Hoffnungen und verwickle sie als westenliche Gesellschafter. Lasse sie eine Immobilei in den neu gegruendeten Verein/GmbH einbringen

3) Nimm einen Beirat aus Menschen die nur idell mit dem Thema der Schule verbunden sind.

4) Nimm das Defizit zwei Jahre in Kauf. Dann werde ploetzlich pamig und verlange die Immobilie als Sicherheit (*was das Hauptproblem in keinster Weise loest*). Offziell nutze deine politischen/oeffentlichen Verbindungen um den Anschein zu wahren dass jeder daran interessiert ist.

5) Ziehe dich zurueck, ermoegliche aber sen Weiterbetrieb dadurch dass du die restlichen Gesellchafter einen verkleinerten Kreis der Gesellschaft gruenden laesst. Wir erninnern uns, die Immobilie ist immer noch dein. Wenn der neue, vom Termindruck und in Licht der Oeffentlichkeit stehende Vorstand dir das so "abkauft", bist du fein raus.

6) Abwarten und Tee trinken bis zur pleite.

xOp
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.03.2013 - 22:03 Uhr
xOp

Kunsthochschule
Ende.

munkepunke
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.03.2013 - 10:09 Uhr
munkepunke

"Denn ansonsten muss man Kunsttherapie als Ausbildung machen oder es nicht anthroposophisch studieren und hat dadurch später Nachteile im Berufsleben."

Es wäre mir neu, daß man berufliche Nachteile hat, wenn man nicht nach den Glaubenssätzen dieser Sekte studiert.

@JoergAuch

Leider werden zum Großteil aus öffentlichen Geldern finanziert! Wie diese braune Sektiererbande das geschafft hat, ist mir auch ein Rätsel.

drolli
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.03.2013 - 10:28 Uhr
drolli

munkepunke sagte:
"Denn ansonsten muss man Kunsttherapie als Ausbildung machen oder es nicht anthroposophisch studieren und hat dadurch später Nachteile im Berufsleben."

Es wäre mir neu, daß man berufliche Nachteile hat, wenn man nicht nach den Glaubenssätzen dieser Sekte studiert.

@JoergAuch

Leider werden zum Großteil aus öffentlichen Geldern finanziert! Wie diese braune Sektiererbande das geschafft hat, ist mir auch ein Rätsel.



Ņaja, nur konsequent. Schliesslich werden ja auch Theologische Fakultaeten vom Staat finanziert.

ppirat
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.03.2013 - 21:20 Uhr
ppirat

Ein Grund mehr, warum ich strikt gegen private unis bin. Eine Bekannte von mir studierte bis vor kurzem auch an so einem Institut in Frankfurt (Wirtschaftsinformatik), sie erzählte mir haarsträubende Geschichten, daß die besser betuchten Vollzahler-Studenten (sie hatte ein Stipendium) vorab über Klausurinhalte informiert wurden usw.

Weiter Seite 1 2

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von feline-gerstenberg offline

feline-gerstenberg

ist jetzt-Mitarbeiterin.