Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

15.02.2013 - 12:16 Uhr
JoergAuch

Awesomeness sagte:
Lach ruhig! Du bist nicht in der Lage, mir nur ein einziges Zitat zu zeigen, in dem ich sage, dass alle Menschen mit Kriterium XY verachtenswert, armselig, dumm oder sonst etwas wären! Gar nichts!

Hehe, muss ich gar nicht. Kann jeder nachlesen. Wir sind hier im Internet, das nichts vergisst. Schon vergessen? ;-)

Awesomeness
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-2

15.02.2013 - 12:19 Uhr
Awesomeness

Nicht musst Du nicht, das kannst Du nicht! So etwas würde ich nämlich nie formulieren, auch wenn Du es vielleicht so verstanden hast.

ZeroDegrees
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

15.02.2013 - 18:03 Uhr
ZeroDegrees

Awesomeness sagte:
Zur Gegenprobe: hast Du Freunde, die etwas tun, sagen, getan/gesagt haben, denken oder glauben, das Du ablehnst / verurteilst, aber sie trotzdem Deine Freunde sind? Oder glauben, denken, sagen und tun alle Deine Freunde genau das Gleiche wie Du?

Zwar an @JoergAuch, aber ich bin mal so dreist:
Meine Freunde tun, sagen, denken, glauben z.T. was anderes und nicht genau das Gleiche wie ich, ohne dass ich es ablehne und verurteile.

Awesomeness sagte:
Den großen Trend sehe ich eigentlich mehr in der viel beschworenen "seriellen Monogamie" und das hat nun ganz klar etwas mit egoistischem Hedonismus zu tun!


Darft man sich dann wenigstens den Partner für's Leben noch selbst aussuchen oder dürfen das nur die Eltern? Gab ja eine Zeit und auch noch Länder, wo dies gemäß deiner Logik auch als hedonistisch angesehen wurde/wird.

Ich bin der Meinung, dass die Möglichkeit und die Erlaubnis etwas zu tun nicht gleichbedeutend ist mit der Freiheit etwas zu tun!
Eure Toleranz hierfür ist gleich null, und doch fordert Ihr Toleranz von mir, obwohl ich eigentlich jeden Menschen toleriere, nur nicht jedes Verhalten.


Ich denke, du verstehst da auch etwas falsch. Ich akzeptiere und toleriere deine Lebenswahl, eben all diese Möglichkeiten und Freiheiten nicht zu nutzen. Musst du ja auch nicht, wenn es dich eben nicht glücklich macht.
Zudem toleriere ich auch durchaus nicht jede Möglichkeit und setzte dies mit Freiheit etwas zu tun gleich. Zum Bsp. kann man ja morden oder schlagen oder betrügen, aber dies schadet eben anderen Leuten und geschieht eben ohne Erlaubnis! der anderen Beteiligten.

Aber wenn jemand lieber in einer offenen Beziehung leben möchte oder einer polyamoreusen, so geschieht das im Einverständnis und mit Erlaubnis aller Beteiligten und schadet dementsprechend keinem und ist ehrlicher als jemand der dann vielleicht fremdgeht.
Und ja, ich kann deinen Drang anderen vorzuschreiben, was sie zu tun oder zu lassen haben schwer so stehen lassen, weil es statt Freude und Glück nur Unzufriedenheit befördert - vom Gleichsetzten mit sowas wie "rumhu***" deinerseits als Beleidigung mal ganz abgesehen.

Genauso wenig kann ich es tolerieren, wenn jemand sich schlecht über Leute die deine Lebensweise bevorzugen äußerst, weil er Jungfräulichkeit bis zur Ehe oder ähnliches nicht akzeptieren möchte.
Das ist z.T. sehr schwer, da ihr es mit eurem Alleinanspruch auf die perfekte Lebensweise und Diskreditierung aller anderen nicht gerade leicht macht, euch vor anderen die euch ebenso abwerten trotzallem zu verteidigen und für eben diese Toleranz zu kämpfen.

Und auch wenn du gegen "serielle Monogamie" bist - ist es wirklich besser für ein Paar und evt. die Kinder, wenn sie dann trotzallem zusammenbleiben, obwohl sie nur noch streiten, keine Einigung mehr möglich ist oder gar nicht mehr miteinander reden bloß wegen soclher Konventionen, statt sich zu trennen, womit mittel und langfristig alle wesentlich glücklicher leben könnten?

Und auch, wenn du es als Trend ansicht, viele - auch ich - streben doch immer noch nach dieser großen Liebe und beneiden sogar so Leute wie dich bei denen es scheinbar glücklich funktioniert - zumindest hoffe ich, dass es glücklich und mit Freude erfüllt ist und nicht nur, um den Konventionen treu zu sein, weil du alles andere als hedonistisch abtust.

Zurück Seite 1 ... 10 11 12

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von nadja-schlueter jetzt online

nadja-schlueter

ist jetzt-Mitarbeiterin.