Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

Little_Joe
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

24.01.2013 - 21:32 Uhr
Little_Joe

C'est mort heißt auch ungefähr so viel wie "No Way" oder "Keine Chance" und ich glaube, dass es eher so gemeint war in dem Zusammenhang...

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

25.01.2013 - 10:17 Uhr
JoergAuch

Die spinnen, die Gallier.

gartenfrau
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

25.01.2013 - 13:02 Uhr
gartenfrau

JoergAuch sagte:
Die spinnen, die Gallier.

ich fand das eigentlich immer sehr sympathisch, daß die franzosen sich dieser alles-muß-auf-englisch-sein-hysterie widersetzen konnten.

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

25.01.2013 - 13:13 Uhr
JoergAuch

gartenfrau sagte:
ich fand das eigentlich immer sehr sympathisch, daß die franzosen sich dieser alles-muß-auf-englisch-sein-hysterie widersetzen konnten.

Ich würde es ja eher hysterisch nennen, alles zwanghaft ins Französische zu übersetzen. Die englischen Ausdrücke kommen doch daher, das das alles von Englischsprechenden erfunden wurde und man es einfach übernommen hat.

gartenfrau
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

25.01.2013 - 13:15 Uhr
gartenfrau

JoergAuch sagte:
Ich würde es ja eher hysterisch nennen, alles zwanghaft ins Französische zu übersetzen. Die englischen Ausdrücke kommen doch daher, das das alles von Englischsprechenden erfunden wurde und man es einfach übernommen hat.

jein. man kann sicherlich auch das übertreiben, aber es gäbe auch im deutschen genügend möglichkeiten, mal ein - durchaus passendes - deutsches wort zu verwenden, anstatt immer und nur auf das englisch, ich sag' jetzt mal, "zurückzugreifen".

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

25.01.2013 - 13:17 Uhr
JoergAuch

gartenfrau sagte:
jein. man kann sicherlich auch das übertreiben, aber es gäbe auch im deutschen genügend möglichkeiten, mal ein - durchaus passendes - deutsches wort zu verwenden, anstatt immer und nur auf das englisch, ich sag' jetzt mal, "zurückzugreifen".

Gibt es im Prinzip sicher, aber es ist doch viel einfacher international bei einem Begriff zu bleiben. Man will ja nicht nur mit Deutschsprachigen reden.

Bohnenkraut21
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

25.01.2013 - 14:32 Uhr
Bohnenkraut21

das ist echt ein bisschen übertrieben...
gartenfrau hat aber recht, hier könnte man sich mal mehr anstrengen und deutsche wörter für einige sachen verwenden.

chrinamu
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

3

25.01.2013 - 15:38 Uhr
chrinamu

Nachdem ich kürzlich irgendwo gelesen habe, dass das @-Zeichen (alias Klammeraffe, sagt das noch jemand?) auf Tschechisch als Rollmops und auf Italienisch (?) als Schnecke bezeichnet wird, bin ich sehr dafür, bei digitalen Begriffen möglichst viele lustige Sprachvarianten zu haben. :)

Gisamaluke
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

26.01.2013 - 00:01 Uhr
Gisamaluke

JoergAuch sagte:
Gibt es im Prinzip sicher, aber es ist doch viel einfacher international bei einem Begriff zu bleiben. Man will ja nicht nur mit Deutschsprachigen reden.

Und dann gibt es da das Handy, ein Substantiv, das außerhalb Deutschlands alle nur als adjektiv kennen.

Weitere Beispiele für französische Wortkreationen im Computerbereich:
@-Zeichen: arobase
e-Mail: courriel
Byte: octet
Browser: navigateur

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

26.01.2013 - 00:33 Uhr
JoergAuch

Gisamaluke sagte:
Und dann gibt es da das Handy, ein Substantiv, das außerhalb Deutschlands alle nur als adjektiv kennen.

Stimmt. Eine selten blöde Kreation.

Weiter Seite 1 2

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von kathrin-hollmer jetzt online

kathrin-hollmer

ist jetzt-Mitarbeiterin.

München