Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

cornelie
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.12.2012 - 19:36 Uhr
cornelie

"... tollt voller Unschuld um Tretminen herum," das ist schön,
ist wohl der Sinn des ganzen Liebens.

neuenkirchfrank
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

4

20.12.2012 - 22:43 Uhr
neuenkirchfrank

finde das so furchtbar, dass man an jeder stelle immer darauf hin erzogen wird, dass das mit der liebe ja irgendwann ganz ganz "ernst" wird, werden soll oder werden muss. so ein ganz bisschen spaß vielleicht noch, okay, aber der tödliche ernst, ja, der wird oder soll irgendwann kommen, so wird es einem verordnet und nahezu dräuend prophezeit.
dementsprechend kann ich das mit der "rosaroten brille" auch echt nicht mehr lesen, überall werden einem die ewig selben stereotype marschbefehlgleich um die ohren gehauen: zuerst rosarote brille, dann ernst!
wenn mich in punkto beziehung jemand fragt: "ist es was ernstes?" dann muss ich immer an eine ganz schlimme krankheit denken und sage "nee, was fröhliches".

chrinamu
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

21.12.2012 - 09:44 Uhr
chrinamu

Mag ja gut sein, dass man mit diesen Scherzen (kommt es nur mir so vor, dass die seeehr sarkastisch beschrieben werden?) schon mal auslotet, was der Andere sich so gemeinsam vorstellen kann. Hab ich sicher auch schon getan.

Was mich aber ein bisschen stört, ist die Erwartung (nicht der Autorin, sondern vieler Paare), dass eine Beziehung sich immer „höher, schneller, weiter“ entwickeln muss. Entweder man hakt irgendwann die Punkte Heirat, Haus, Kinder ab und muss sich danach dann mit der Frage beschäftigen, ob jetzt in der Beziehung überhaupt noch „was kommt“ – ich kenne schon ein Paar, bei dem sich diese Frage manchmal stellt, mit 29/30. Oder man muss sich immer die Fragen der Anderen gefallen lassen, wann man denn endlich mal auf dieser Checkliste die nächsten Punkte angehen will (oder warum man sie überhaupt nie angehen will): z.B. werden mein Freund und ich seit Jahren gefragt, wann wir denn endlich mal zusammenziehen, und ein seit 13 Jahren glückliches Paar, das ich kenne, muss dauernd erklären, warum es nicht heiratet. Das ist doch nervig.

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.12.2012 - 09:44 Uhr
chrinamu

Mag ja gut sein, dass man mit diesen Scherzen (kommt es nur mir so vor, dass die seeehr sarkastisch beschrieben werden?) schon mal auslotet, was der Andere sich so gemeinsam vorstellen kann. Hab ich sicher auch schon getan.

Was mich aber ein bisschen stört, ist die Erwartung (nicht der Autorin, sondern vieler Paare), dass eine Beziehung sich immer „höher, schneller, weiter“ entwickeln muss. Entweder man hakt irgendwann die Punkte Heirat, Haus, Kinder ab und muss sich danach dann mit der Frage beschäftigen, ob jetzt in der Beziehung überhaupt noch „was kommt“ – ich kenne schon ein Paar, bei dem sich diese Frage manchmal stellt, mit 29/30. Oder man muss sich immer die Fragen der Anderen gefallen lassen, wann man denn endlich mal auf dieser Checkliste die nächsten Punkte angehen will (oder warum man sie überhaupt nie angehen will): z.B. werden mein Freund und ich seit Jahren gefragt, wann wir denn endlich mal zusammenziehen, und ein seit 13 Jahren glückliches Paar, das ich kenne, muss dauernd erklären, warum es nicht heiratet. Das ist doch nervig.

octopussy
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

3

21.12.2012 - 09:57 Uhr
octopussy

Ich find die Überschrift doof. Weil aus dem Teil Deutschlands, aus dem ich komme "Herzkasper" gleichzusetzen ist mit Herzinfarkt.

Themis
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

21.12.2012 - 10:01 Uhr
Themis

♥ für ludwig!

feux
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

21.12.2012 - 10:58 Uhr
feux

kriegt ludwig auch gleich ein Grundstück zur geburt oder wieso laufen die eltern zum grundbuchamt? gute partie dieser ludwig...

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

21.12.2012 - 13:57 Uhr
JoergAuch

feux sagte:
kriegt ludwig auch gleich ein Grundstück zur geburt oder wieso laufen die eltern zum grundbuchamt? gute partie dieser ludwig...

Vielleicht ist der immer so breit, dass er da extra eingetragen werden muss.

Montagsgast
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

21.12.2012 - 16:46 Uhr
Montagsgast

cornelie sagte:
"... tollt voller Unschuld um Tretminen herum," das ist schön,
ist wohl der Sinn des ganzen Liebens.


Find' ich nicht.

Wenn sich Minenfelder abzeichnen, dann renn' ich da rein und trampel solang drin rum bis wir die gemeinsam weggelacht, weggeweint, weggesprengt haben, auf jedenfall aber DAUERHAFT entschärft, egal wie.

Denn: nichts Schlimmeres als eine "Beziehung", die sich vor lauter "unschuldig" (was für ein vollständig unpassendes Wort hier, wo's doch offenbar nicht nur schuldhaft, sondern sogar mit Vorsatz gemacht wird ... ) scharf gelassenen Minenfeldern drumzu gar nimmer mehr bewegen lässt, weil in jeder Richtung irgendwelche Minenfelder dräuen, wurscht ob "Kind/er" oder "Grundbuchamt" oder gar das erfahrungsgemäss mit veritablen Panzerminen bestückte Feld "Traumhochzeit", vom Ehevertrag mal ganz zu Schweigen.

Sollte der "Sinn des ganzen Liebens" nicht eher sein, dem Gegenüber eine gänzlich und todsicher unverminte Manege für den Auftritt zu bieten?

Aus der Minennummer hielt' ich mich jedenfalls tunlichst 'raus.

cornelie
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.12.2012 - 22:04 Uhr
cornelie

Genau... der Sinn des Liebens sollte darin bestehen,
ein gänzlich unvermintes Leben für das Lieben zu bieten... das ist besser
(als "Tretminen" und "todsicher" ;-)

Weiter Seite 1 2

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von sina-pousset unbekannt

sina-pousset

ist jetzt-Mitarbeiterin.