Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.
jbo007
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

20.12.2012 - 18:52 Uhr
jbo007

danke für diesen Artikel! ich bin auch in der Spenderdatei und hoffe, dass sich ganz viele Leser aufgrund des Artikels typisieren lassen.

Wilberforce
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.12.2012 - 01:25 Uhr
Wilberforce

s

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.12.2012 - 01:26 Uhr
Wilberforce

-

pitz
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.12.2012 - 12:20 Uhr
pitz

Hier, ich kenne jemanden, der schon einmal gespendet hat, direkt aus dem Knochen. Er meinte, es habe sehr wehgetan, aber er habe es wirklich gerne gemacht.

Paradox_of_Choice
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.12.2012 - 19:01 Uhr
Paradox_of_Choice

Bin auch seit kurzem in der Spenderdatei.
Ein bisschen gruseln tut es mich ja schon, aber mir ist natürlich klar, dass der Empfänger da wesentlich schlimmeres durchmacht als der Spender. Und allein der Gedanke sollte für die eigene Überwindung ausreichend sein, hoffe ich.

Für die Typisierung zur Registrierung braucht es übrigens nicht unbedingt eine Blutprobe, ein paar Mundschleimhautzellen reichen da. Man kann bei der DKMS online ein Set bestellen, das im wesentlichen aus zwei Wattestäbchen und dem notwendigen Papierkram besteht, das man einfach 'ausgefüllt' zurück schickt. Also gar kein großer Aufwand.

john_doa
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

24.12.2012 - 02:02 Uhr
john_doa

Ich bin Stammzellen über Beckenkammknochen als auch übers Filtern losgeworden. Bei ersterer Prozedur hatte ich nur eine lokale Betäubung, auf eigenen Wunsch. Es war bisher die größte Schmerzerfahrung meines Lebens, noch vor offener Kniescheibe bei einem Fahrradunfall und geborstenem Backenzahn. Dagegen war die periphere Stammzellenentnahme ein Lacher. Allerdings haben mich die Gerätschaften schon ziemlich beeindruckt und mir Respekt eingeflößt. Aber die Fachleute vor Ort waren wohl nicht nur auf ihrem Fachgebiet geschult, denn sie wirkten alle sehr beruhigend und entspannt. Das Zeug was man sich vorher spritzen darf ist der Hammer, also positiv gesehen. Mich wundert es nicht dass sich Armstrong und Ullrich damit 'einige Vorteile' verschafft haben....

LaLaine
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

24.12.2012 - 03:31 Uhr
LaLaine

Toller Artikel! Ich bin ebenfalls seit einigen Monaten in der Spenderdatei der DKMS. Ab und an kommt bei mir dieser "Was wäre, wenn man sehr bald meine Stammzellen braucht?..."-Gedanke auf. Das ist natürlich schon ein bisschen beängstigend, aber ich würde dennoch sofort die Chance ergreifen wollen, einem anderen Menschen das Leben zu retten. Und so kann ich nur hoffen, dass sich noch ganz viele andere Menschen typisieren lassen.

herrjemine
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

24.12.2012 - 17:31 Uhr
herrjemine

Klingt komisch, bin aber grad ein bischen neidisch. Bin im Moment nur in der Kontrollgruppe und füll immer fleißig "wie gehts dir"-Briefe aus. ;-)

cosmashiva
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

18.04.2013 - 17:07 Uhr
cosmashiva

Wenn Spenderin und Bespendete sich kennenlernen, gibt's aber noch einen Text, ja? Bitte?

nadja-schlueter
Zitieren

22.04.2013 - 10:21 Uhr
nadja-schlueter

cosmashiva sagte:
Wenn Spenderin und Bespendete sich kennenlernen, gibt's aber noch einen Text, ja? Bitte?


Ja, da bin ich selbst dringend dafür!

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von nadja-schlueter offline

nadja-schlueter

ist jetzt-Mitarbeiterin.