Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.
das_maedchen
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

02.01.2013 - 10:53 Uhr
das_maedchen

das thema war für mich eigentlich noch nie relevant. freundschaften (oder meistens eher bekanntschaften) bei denen ich mich weniger wohl fühl, haben sich meistens von alleine recht bald wieder schleichend verabschiedet.

aber ich bin immer immer für ich-botschaften, auch wenn ich sonst von so gesprächsregeln blabla nicht viel halt.

librarian78
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-2

03.01.2013 - 10:19 Uhr
librarian78

Grundsätzlich finde ich die Vorschläge sinnvoll, ich glaube vieles von dem Beschriebenen wird hier dem/der einen oder anderen tatsächlich schon passiert sein.

Die besonders wichtige 5.) halte ich allerdings gerade in schwierigen Fällen für problematisch und oft nicht umsetzbar:

Das einzige Mal dass ich bisher eine Freundschaft aktiv faktisch beenden musste, habe ich zunächst wie in 5.) empfohlen gehandelt, da mir so etwas sehr wichtig ist. Habe halt Erklärt dass ich mich nicht wohlfühle usw.
Die Folge davon war, dass die Person sich irgendwie entschuldigt hat, gleichzeitig aber auch Unverständnis für meine Ausführungen gezeigt hat, ein Ende des Kontaktes, so wie von mir erwünscht, erwuchs daraus nicht, im Gegenteil. Es wurde alles daran gesetzt, die Freundschaft möglichst de facto unverändert weiterzuführen. Es handelte sich hier um eine recht komplizierte Person, Dinge wie Eifersucht, Machtspiele usw. spielten da eine Rolle.
Und ich glaube sowas gibt es auch in platonischen Feundschaften öfter als man denkt. Jede Erklärung meinerseits wurde im Endeffekt wieder für schwierige Argumentationsketten ihrerseits genutzt, führte also gerade nicht zum ersehnten Ende dieser am Ende wirklich belastenden und unschönen Verbindung.

Erleichterung kam letztlich erst mit dem kommentarlosen Einstellen des Kontaktes, nicht antworten usw. meinerseits. Dies wurde zwar von der Person als nicht nett wahrgenommen, jedoch war es die einzige Möglichkeit für mich, mich zu lösen. Und seitdem ist weitgehend Funkstille.

Ich glaube leider, dass viele Menschen gerade mit dem bewußten Beenden von platonischen Freundschaften nicht umgehen können. Und dann muss man als ansonsten fairer und mutiger Mensch dann so Mutig sein, in diesem Fall mal im Sinne der Autorin "feige" zu sein und den Kontakt einschlafen lassen. Tut zwar weh und macht vorübergehende ein schlechtes Gewissen, ist aber besser als fruchtlose Endlosdiskussionen. Und wenn es dann vorbei ist fühlt man sich befreit. :)

JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

06.01.2013 - 15:13 Uhr
JoergAuch

Ich habe mir den Text jetzt zum zweiten Mal durchgelesen und muss sagen, ich verstehe das Konzept des förmlichen Beendens einer Freundschaft nicht. Eine Freundschaft entwickelt sich langsam und wenn man Pech hat, läuft sie langsam wieder aus oder endet auch abrupt in einem Knall. Ich war aber noch nie an dem Punkt, wo ich den Beginn oder das Ende einer Freundschaft formal festgestellt habe und das jemandem mitteilen wollte.

Dennis_dp
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

06.01.2013 - 15:13 Uhr
Dennis_dp

Einmal hab ich das auch schon durch. Es war ein schwerer Schritt, aber letztendlich doch befreiend. Obwohl es auch mehr oder weniger nach Punkt 5 abgelaufen ist.

tiefsee
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

07.01.2013 - 10:55 Uhr
tiefsee

ich kann punkt 5 auch nicht wirklich nachvollziehen. so ein irgendwie "formales" beenden oder auch beginnen von freundschaften gibt es oft unter teenagern, wo man übt, sich selbst in sozialen kontexten zu behaupten und wert darauf legt zu wissen, wer jetzt mit wem zu tun hat, wer wo dazugehört oder nicht. später gibt sich das von alleine ... wer nicht bleiben will, den muss man ziehen lassen und wenn man selbst gehen will ... wenngleich kommentarlos ... dann soll man das auch tun. es wird auch immer wieder anknüpfungspunkte geben, wenn man will ... und man sieht sich im leben meistens zweimal.

munkepunke
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

19.02.2013 - 13:19 Uhr
munkepunke

Naja, also Punkt 5 setzt voraus, daß der/die FreundIn mit einem gewissen Maß an Empathie und Kritikfähigkeit ausgestattet ist. Sonst nutzen auch Ich-Sätze wenig.

  • Lernen - Schule & Studium
  • Lieben - Partnerschaft & Beziehung
  • Kaufen - Finanzen & Geld verdienen
  • Heilen - Gesundheit & Fitness
  • Wohnen - Mieten & Zusammenleben
  • Leben - Hilfe & Ratschläge
  • Klicken - Internet & Digitales
Durchsuche alle Texte des Lexikons: