Neue Magazin-Texte:
Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.
francinefrancoise
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

4

29.11.2012 - 21:14 Uhr
francinefrancoise

"Deutschland sagt: Danke, Papa!"

oder danke mama? verdienen mamas kein geld?

"Papa hat sich also bis zum Rentenalter um alles gekümmert. Vielleicht kommt Mama ja auch noch vorbei und erledigt die Bügelwäsche. "

so so.

wusste gar nicht, dass die sz, entgegen dessen, was sie sich gerne auf die fahnen schreibt, so rückständig ist :)

das ist die berühmte generation der erben. es ist definitiv leichter, zu etwas zu kommen, wenn schon vorher etwas da ist, als selbst alles aufbauen zu müssen. hierzulande sowieso, in dieser undurchlässigen gesellschaft.

Schneemann2
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.11.2012 - 13:54 Uhr
Schneemann2

mich würde mal interessieren, wie sowas dann in den südlichen Ländern, wos kaum Mieter gibt, läuft.
Sind dort die Immobilien so billig oder die jungen Erwachsenen so reich?

Ich bau gerade und nur das normale Einfamilienhaus kostet mit Garage und Erdwärme 300000 + Grundstück. Hier auf dem Land gehts mit so 70€ pro m2, aber in der Stadt wird da auch gern mal das 10fache verlangt.

Leute Mitte 30 arbeiten seit 10, vielleicht 15 Jahren (Lehre mal rausgerechnet) und haben bestimmt nicht das Ziel, seit Arbeitsbeginn für ein Haus zu sparen.
Wo solls also herkommen? Auch wir haben von unseren Eltern eine ordentliche Unterstützung bekommen, ohne die es gar nicht gegangen wäre.
Und selbst damit zahlen wir (ohne Sondertilgung) noch 15 Jahre ab.
vorher haben wir uns nach was gebracuhtem umgesehen, aber da schauts im Endeffekt ähnlich aus, die Immobilie ist billiger, aber wenn die 20 JAhre alt ist, muss uach so einiges gemacht werden.

Wie geht das also im Süden?

...achso: Danke, Papa und Mama

octopussy
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.11.2012 - 14:29 Uhr
octopussy

Ich glaub das ist wirklich Typsache. Ich will kein Eigenheim. Vielleicht weil ich in einer Großstadt wohne, vielleicht weil ich Single bin. Wobei es auch Singles gibt, die vorsorgen. So eine Wohnung oder ein Haus ist was Solides, was Bleibendes. Und was Festkettendes. Vielleicht will ich deshalb kein Haus oder keine Wohnung. Wobei Wohnung schon was anderes wäre, die könnte man ja auch vermieten und selbst woanders wohnen. Mit Häusern ist das meiner Meinung nach schwieriger, denn die meisten wollen ein Haus be-sitzen. Seß-Haft werden.
Wenn diese Menschen so "angekommen" sind, dann ist das schön für sie. Ich bleibe lieber flexibel. Aber wie gesagt vielleicht ist das auch einfach eine grundsätzliche Typsache.

Ioana
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.11.2012 - 14:44 Uhr
Ioana

Schneemann2 sagte:
mich würde mal interessieren, wie sowas dann in den südlichen Ländern, wos kaum Mieter gibt, läuft.
Sind dort die Immobilien so billig oder die jungen Erwachsenen so reich?
Wie geht das also im Süden?

...achso: Danke, Papa und Mama

da wohnen viele noch bei den eltern. das ist die eine moeglichkeit. die andere hat mit der verfehlten immobilienwirtschaft zu tun, die das kaufen einer wohnung rentabler machte als das mieten und somit kredite an alle verteilt wurden, die nachher nicht zurueckgezahlt werden konnten. das bezogen auf spanien.

"Papa hat sich also bis zum Rentenalter um alles gekümmert. Vielleicht kommt Mama ja auch noch vorbei und erledigt die Bügelwäsche. " ein wirklich sehr aufschlussreiches fazit. danke, SZ.

Shorebilly
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.11.2012 - 17:51 Uhr
Shorebilly

Schneemann2 sagte:
Wie geht das also im Süden?


immobilienkredite ueber 100% (und mehr) des kaufpreises, mit laufzeit von 30-50 jahren. mittlerweile natuerlich deutlich seltener als vor dem platzen der blase. ansonsten hat Ioana ebenfalls recht: viele junge spanier (z.b.) wohnen noch bis mitte/ende 20 (und laenger) bei den eltern, um auf die anzahlung fuer die eigene wohnung zu sparen.

alces
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.11.2012 - 17:53 Uhr
alces

Ioana sagte:
"Papa hat sich also bis zum Rentenalter um alles gekümmert. Vielleicht kommt Mama ja auch noch vorbei und erledigt die Bügelwäsche. " ein wirklich sehr aufschlussreiches fazit. danke, SZ.


Danke dafür. Ich wäre in meiner Reaktion auf diese kleine Schmierigkeit wahrscheinlich ausfallend, persönlich beleidigend und vielleicht sogar LAUT geworden.

Süddeutsche Zeitung

Dieser Text stammt aus der Süddeutschen Zeitung. Teste Deutschlands große Tageszeitung jetzt zwei Wochen kostenlos und unverbindlich: hier klicken!