Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.
antiimp
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

3

25.11.2012 - 19:46 Uhr
antiimp

Yeahiah erster....
Das Video ist keine Entgleisung sondern drückt einfach die Überzeugungen der Leute aus, die z.B. im Verfassungsschutz oder in der bpb sitzen und darüber entscheiden was extrem ist, und was nicht.
Diese Extremismustheorie, die in dem Video in ganz kurz porträtiert wird, basiert schon immer auf der reichlich komischen Idee, das es in der Mitte die Guten gibt und am Rand die Bösen. Ob die nun Menschenverachtende Mörder sind (NSU, Al-Qaida, Breivik...) oder eine Gesellschaft wollen, die zwar grundsätzlich anders ist, aber in der alle Menschen gleich sind (Marxismus), ist einfach egal und wird ausgeblendet.
Bequeme Nebeneffekte:
1.
Niemand muss sich darüber Gedanken machen woher die rassistische Morde kommen (die werden ihre Wurzeln doch nicht etwa im weit verbreiteten Rassismus der Mehrheitsgesellschaft haben?) und warum sich Niemand dafür interessiert hat (siehe vorherige Klammer).
2.
Jede Gesellschaftskritik kann als extremistisch gebrandmarkt werden

Nicht ohne Grund sind die Leute in der Politikwissenschaft, die den Extremismusbegriff etabliert haben, mindestens stramm konservativ (bspw. Eckhard Jesse).

Gruppen wie die RAF will ich hier ausdrücklich nicht in Schutz nehmen. Leute umbringen weil sie den "falschen" Job haben ist menschenverachtend!

freue mich über eine Diskussion...
Grüße

afrirali
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

4

25.11.2012 - 20:03 Uhr
afrirali

Das Lustige ist ja eigentlich, dass eine solche Formulierung "Privatkrieg dieser Extremisten" impliziert, dass es bei Extremismus gar nicht um Politik geht. Wenn also "politikferne Jugendliche" damit angesprochen werden sollen, wieso sollten sie sich danach für Politik interessieren, wenn Extremismus doch gar nichts mit Politik zu tun hat?

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

6

25.11.2012 - 20:24 Uhr
afrirali

schön ist auch, dass nur männliche figuren vor dem grundgesetz gleich sind.

cause_it
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

25.11.2012 - 21:50 Uhr
cause_it

antiimp sagte:
Das Video ist keine Entgleisung sondern...


afrirali sagte:
Das Lustige ist ja...


afrirali sagte:
schön ist auch, dass....


Yeah!!

clnet
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

3

25.11.2012 - 23:02 Uhr
clnet

Die Idee, dass eine Behörde den Bürgern die richtige Gesinnung beibringt, ist ohnehin grotesk.

xpac
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

26.11.2012 - 15:31 Uhr
xpac

Geschmackloses? Mit Yoko und Klaas? Wer hätte damit gerechnet... bei den Grabscherjungs...

mausemuetze
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

26.11.2012 - 16:22 Uhr
mausemuetze

Die Stilmittel Satire, Ironie und Comedy sind an der Stelle falsch, fälscher könnten sie garnicht sein...

Digital_Data
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

26.11.2012 - 19:03 Uhr
Digital_Data

Wie schön "uniform" die Mitte ist. Da wissen wir ja gleich, was von uns erwartet wird.

Digital_Data

Shueca
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

26.11.2012 - 21:12 Uhr
Shueca

Peinlich!

strikingback
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

27.11.2012 - 00:15 Uhr
strikingback

bezeichnend.

so was kann mensch sich auch gar nicht ausdenken...

Dr_Wolf
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-2

27.11.2012 - 09:53 Uhr
Dr_Wolf

Kostenlose Dusche vor dem Hintergrund des Mannes der in Stuttgart durch den Wasserwerfereinsatz das Augenlicht eingebüßt hat. Das Wort "kontern" das a) einen falschen zeitlichen Zusammenhang in Bezug auf NSU und Abfackeln von Autos und die "kapitalismuskritisch" gemeinte Sachbeschädigung mit mehrfachem rassistisch motiviertem Mord gleichzusetzen und friedlichen Protest aus durchaus auch mehrheitsfähigen Überzeugungen (vgl. S21, Castor-Transporte usw.) auf eine Stufe zu stellen mit rassistischen Hassparolen und schwere Körperverletzung und Mord an Unschuldigen mit dem Zerstören von Gegenständen gleichzusetzen (von denen einige noch dazu Versicherungsbetrug oder saublöde Scherze von Jugendlichen oder private Racheaktionen waren) zeigt sehr deutlich was da für Menschen sitzen und wo dringend eine "Gesinnungsprüfung" durchzuführen wäre.

Jetzt-Mitglied

Standard-Avatarbild für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter offline

laura-meschede

ist jetzt-Mitarbeiterin.

Hat Beiträge verfasst zu