Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Leider ist es dir nicht erlaubt, diesen Text zu kommentieren.

Alle Kommentare anzeigen

alcofribas
aktion/kommentar Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

13.11.2012 - 10:41 Uhr
alcofribas

Grrmpf sagte:
@alcofribasHier auf dem Land werden 3 Landkreise zu einem BT-Wahlkreis zusammengefasst. In Meck-Pomm gibt es, glaube ich, insgesamt nur 6 Wahlkreise. Welchen Bezug haben die Großstädter zu ihren Direktkandidaten? Mit der lokalen Repräsentanz ist es also eh nicht weit her.


ich verstehe die Frage nicht, lt. Wahlgesetz bzw. den dazugehörigen Bestimmungen müssen die Bundeswahlkreise von der Einwohnerzahl her ungefähr gleich groß sein, mit einer Abweichung von ein paar 10 000 nach oben oder unten.

aktion/kommentar Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

13.11.2012 - 10:47 Uhr
alcofribas

Grrmpf sagte:
alcofribas sagte: ich verstehe die Frage nicht, lt. Wahlgesetz bzw. den dazugehörigen Bestimmungen müssen die Bundeswahlkreise von der Einwohnerzahl her ungefähr gleich groß sein, mit einer Abweichung von ein paar 10 000 nach oben oder unten.Sie sind meistens viel zu groß, um die Kandidaten wirklich zu kennen. Auf dem Land kommt noch dazu, dass der Kandidat u.U. 100 km weiter weg wohnt. Darum meine Frage: Identifiziert man sich in München oder Berlin eher mit dem Abgeordneten aus seinem Viertel?


Ich würde eher unterstellen, dass man das auf dem Land noch eher tut. Ist aber nur gefühlte Wahrheit.

alces
aktion/kommentar Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

13.11.2012 - 10:57 Uhr
alces

Grrmpf sagte:
alcofribas sagte:


ich verstehe die Frage nicht, lt. Wahlgesetz bzw. den dazugehörigen Bestimmungen müssen die Bundeswahlkreise von der Einwohnerzahl her ungefähr gleich groß sein, mit einer Abweichung von ein paar 10 000 nach oben oder unten.

Sie sind meistens viel zu groß, um die Kandidaten wirklich zu kennen. Auf dem Land kommt noch dazu, dass der Kandidat u.U. 100 km weiter weg wohnt. Darum meine Frage: Identifiziert man sich in München oder Berlin eher mit dem Abgeordneten aus seinem Viertel?


Nochmal: Ich weiß, wer der Kerl ist, ich finde ihn nicht so toll und es schade, daß Axel Berg (SPD) nicht mehr der Direktheini ist, weil ich den eher mochte. Beide sind mir allerdings nur von Wahlkampfveranstaltungen bekannt.

Wenn wir hier schon GG-widrige Wahlmodi herumschubsen, dann möchte ich bitte das Klassenwahlrecht wieder haben. Meinetwegen auch für Frauen.

bangshou
aktion/kommentar Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

13.11.2012 - 11:48 Uhr
bangshou

@alces: welche Vorteile hätte das Klassenwahlrecht?

aktion/kommentar Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

13.11.2012 - 12:31 Uhr
bangshou

Hihi, so ungefähr...

Zurück Seite 1 2

Alle Kommentare anzeigen