Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.
JoergAuch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

20.02.2013 - 10:54 Uhr
JoergAuch

Vor allem nicht versuchen, einen Keller zu bauen!

bennib
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

20.02.2013 - 10:54 Uhr
bennib

Sehr schön, dieser Ausschnitt aus einem "Lexikon des guten Lebens". :)

Wie lautet Eure Antwort auf die Frage, ob es wirklich Deutschland sein muss? Die Niederlande erscheinen mir als eine wirklich Alternative, wenn die Sprache da nicht wäre.

eisengrau
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

20.02.2013 - 16:00 Uhr
eisengrau

Ich hab mich oft gefragt, ob man außerhalb der Drei- bzw. 12-Meilen-Zone von solchen bürokratischen Hürden verschont bleibt und einfach irgendwas Schwimmendes als Wohnort einrichten kann. Ist man dann offiziell wohnsitzlos? Weiß da jemand was?

Montagsgast
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.02.2013 - 11:37 Uhr
Montagsgast

eisengrau sagte:
Ich hab mich oft gefragt, ob man außerhalb der Drei- bzw. 12-Meilen-Zone von solchen bürokratischen Hürden verschont bleibt und einfach irgendwas Schwimmendes als Wohnort einrichten kann. Ist man dann offiziell wohnsitzlos? Weiß da jemand was?


"Offiziell wohnsitzlos" ist jeder, der keine physische Adresse an einer als "Wohnort" im Kataster auffindbaren Stelle hat.

Die Laube im Schrebergarten ist ein Mittelding, eigentlich aber auch kein "Wohnort" und somit als "Wohnsitz" steng genommen nicht gültig;
(die Berliner machen da allerdings Ausnahmen, soweit ich das reine Hörensagen gelten lasse).

Das "Hausboot" ist, wenn es nicht grade nur ein motorloser Ponton mit Fertighaus drauf ist, sondern eben ein "Boot", grundsätzlich dazu gedacht zu fahren, und damit ist es als "Wohnsitz" im Sinne des deutschen Beamtenhirns nicht geeignet, der muss nämlich ein "fester" Wohnsitz sein, eine physische Adresse also, unbewegbar ("Immobilie"), und bewohnbar auch nach Genehmigungsrecht, weshalb auch ein Postfach leider NICHT reicht.
(Das Kreisverwaltungsreferat hat mein Ansuchen, aus Kostengründen während einer zweijährigen Reise die Adresse "Postamt am Ostbahnhof, Orleansstrasse ..., PF-Nummer ..." zu genehmigen in den neunziger Jahren mit der "Wohnort lt. Kataster"-Begründung NICHT zugestimmt).

Ebenso, wie die Wagenleute offiziell als "Umherziehende" ohne festen Wohnsitz eingeordnet werden, was sich vermutlich auf Nazigesetze gegen jede nicht Blockwart-überwachbare Lebensform zurückführen lässt (... rechtsgeschichtliche Juristeneinschätzung erwünscht!)

Wer als Wagen- oder Wohnboot-Bewohner aufgegriffen wird, zum Beispiel ohne ausreichend gestempelten Fahrschein in öffentlichen Verkehrsmitteln, der wird zunächst mal ohne wenn und aber festgesetzt, also U-Haft, weil grundsätzlich nicht von "Fluchtgefahr", sondern von "Flucht" im Sinne von "flüchtig" ausgegangen wird, wenn es zur Feststellung/Überprüfung der Personalien kommt.

Das ist sogar im Falle eines Umzugs vor der Wiederanmeldung in der neuen Stadt so.

Sehr unangenehm, und in der deutschen Beamtenweltanschauung wie manch andere Nazigesetze (namentlich zur Heilkunde) einfach nicht zu tilgen.

Gegenmittel: Festen Wohnsitz offiziell bei Verwandten, zuverlässigen Freunden oder zur Not in einer Anwaltskanzlei nehmen, um sicher offizielle Post erhalten zu können und bei der Computerüberprüfung per Bullenfunk nicht unter "Wohnort" plötzlich als "ohne" dazustehen, was dann erfahrungsgemäss sofort die Handschellen klicken lässt.

TheJoker
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

21.02.2013 - 11:37 Uhr
TheJoker

bennib sagte:
.... wenn die Sprache da nicht wäre.


Ja die Holländer sprechen sehr schlecht Deutsch. ;-) (und dabei ist die deutsche Sprache doch so schön)

john_doa
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

05.03.2013 - 10:44 Uhr
john_doa

JoergAuch sagte:
Vor allem nicht versuchen, einen Keller zu bauen!

Ich habe neulich einem Freund mit Hausboot beim Kelleraufräumen geholfen. Danach rollten allerdings die Stifte vom Schreibtisch...

funny_sunny
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

13.03.2013 - 14:03 Uhr
funny_sunny

hört sich zwar sehr gut an, aber verdammt kostspielig

  • Lernen - Schule & Studium
  • Lieben - Partnerschaft & Beziehung
  • Kaufen - Finanzen & Geld verdienen
  • Heilen - Gesundheit & Fitness
  • Wohnen - Mieten & Zusammenleben
  • Leben - Hilfe & Ratschläge
  • Klicken - Internet & Digitales
Durchsuche alle Texte des Lexikons: