Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

herrjemine
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

06.09.2012 - 22:31 Uhr
herrjemine

Jetzt gehöre ich wahrscheinlich zu einer Minderheit, aber ich hab zuerst über Arne Hoffmann davon erfahren. Und da wurde geschrieben, dass Herr Kemper einen Eintrag erstellt hat und dann als Referenz eine Arbeit von sich selbst angegeben hat. Also das kommt mir schon komisch vor.

Digital_Data
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

07.09.2012 - 06:56 Uhr
Digital_Data

Das Hauptproblem der Wikipedia ist die Relevanz an sich. Die Relevanz kennt das Internet grundsätzlich nicht. Warum es also in der Wikipedia so viel Raum einnimmt ist nicht nachzuvollziehen.

Bei der Wikipedia nun wird man für Artikel nicht bezahlt. Einzige Vergütung sind Status und Macht. Diese Macht kann am besten über Relevanzdiskussionen geführt werden. Solange man diese dauernde, nervende Relevanzdebatte nicht in den Griff bekommt, wird man das eigentliche Problem nicht lösen.

Abgesehen davon ist die Wikipoedia keine rein wissenschaftliche Enzyklopädie.

Digital_Data

afrirali
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

07.09.2012 - 09:24 Uhr
afrirali

herrjemine sagte:
Jetzt gehöre ich wahrscheinlich zu einer Minderheit, aber ich hab zuerst über Arne Hoffmann davon erfahren. Und da wurde geschrieben, dass Herr Kemper einen Eintrag erstellt hat und dann als Referenz eine Arbeit von sich selbst angegeben hat. Also das kommt mir schon komisch vor.


so ein schmarrn. wenn er experte auf dem gebiet ist und dann einen artikel bei wikipedia schreibt, macht das ja durchaus sinn.

herrjemine
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

07.09.2012 - 09:35 Uhr
herrjemine

afrirali sagte:
so ein schmarrn. wenn er experte auf dem gebiet ist und dann einen artikel bei wikipedia schreibt, macht das ja durchaus sinn.


aber ich kann doch nicht etwas behaupten und das damit begründen, dass ich es vorher schon behauptet habe.

soylentyellow
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

07.09.2012 - 09:36 Uhr
soylentyellow

"Nach wie vor hat das Online-Lexikon große Probleme mit seinem erheblichen Frauenmangel. "

Frauenmangel: Ja, bestimmt. Probleme deswegen? Nein - oder leidet etwa de Artikelqualität darunter? Ist mir bisher nicht aufgefallen dass dies am Geschlecht liegen sollte, abgesehen davon kann man online ja sowieso sein was man will. Vielleicht tun die weiblichen Autoren nur alle so als seien sie männlich? Abgesehen davon ist das Geschlecht online so oder so irrelevant.

Na ja und ein Artikel über das Hochzeitskleid einer Dame die v.a. dadurch bekannt ist dass sie in der Bunten lebt - bitte. Wer so etwas möchte muss halt zur englischen Version rübersurfen et voilà: http://en.wikipedia.org/wiki/Kate_Middleton%27s_wedding_dress - da gibt es nämlich, im Gegnsatz zur deutschsprachigen Version - zu wirklich ALLEM einen Artikel (was ich ehrlich gesagt besser finde denn wer beim suchen nichts findet der sucht eben woanders)

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

07.09.2012 - 09:46 Uhr
soylentyellow

"Nachdem ein Eintrag über das Hochzeitskleid von Kate Middleton erschienen war, forderten viele mit Erfolg dessen Löschung."

Was sich danach anhört als gäbe es ihn garnicht, diesen Artikel *über ein Brautkleid*. Gibt es aber doch: http://de.wikipedia.org/wiki/Brautkleid_von_Kate_Middleton (wobei einer der beiden Artikel wohl eine Übersetzung des anderen Artikels ist)

Ich fand Pippas (?) Hintern trotzdem wesentlich spannender als das Kleid der Braut wenn ich ehrlich bin.

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

07.09.2012 - 10:01 Uhr
soylentyellow

Um beim Thema Frauen+royales Brautkleid+deren Interesse daran zu bleiben, zwei Zitate aus der Diskussionseite des Brautkleidartikels welche das Problem der Löscher schön darlegen:

1. Wer interessiert sich denn für so einen Quatsch?!:

The sheer presence of this article is one of the lowest points ever reached by Wikipedia! What amazes me is that there's acculturatede people (since the article was well written) who has such interests, and free time to lose to devoted themselves for such totally irrelevant arguments.

2. Wer behauptet Frauen würden sich *wirklich+ für so was interessieren ist ein Sexist:

Anyway I deem a bit offensive stating (or even thinking!) that the majority of women are so obsessed about Kate Middleton's wedding gown that they accept its "encyclopedicity". Duh?!

anagramm
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

07.09.2012 - 10:03 Uhr
anagramm

soylentyellow sagte:
"Nach wie vor hat das Online-Lexikon große Probleme mit seinem erheblichen Frauenmangel. "

Frauenmangel: Ja, bestimmt. Probleme deswegen? Nein - oder leidet etwa de Artikelqualität darunter? Ist mir bisher nicht aufgefallen dass dies am Geschlecht liegen sollte, abgesehen davon kann man online ja sowieso sein was man will. Vielleicht tun die weiblichen Autoren nur alle so als seien sie männlich? Abgesehen davon ist das Geschlecht online so oder so irrelevant.

abgesehen davon, dass ein artikel über ein hochzeitskleid ein elendig schlechtes beispiel ist - frauen interessieren sich mit ihren häschenhirnen nur für mode, am liebsten sogar hochzeitsmode, mit glitzer und rüschen und einem angehängten traumprinzen - führt ein frauenmangel vielleicht nicht zu einem qualitätsverlust, aber die bandbreite der themen leidet sicherlich unter einem fast ausschließlich männlichen blick auf die welt. und für eine enzyklopädie ist es halt etwas erbärmlich, wenn nicht ein möglichst breites themenspektrum abgebildet wird.

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

07.09.2012 - 10:07 Uhr
anagramm

soylentyellow sagte:
Um beim Thema Frauen+royales Brautkleid+deren Interesse daran zu bleiben, zwei Zitate aus der Diskussionseite des Brautkleidartikels welche das Problem der Löscher schön darlegen:

1. Wer interessiert sich denn für so einen Quatsch?!:

The sheer presence of this article is one of the lowest points ever reached by Wikipedia! What amazes me is that there's acculturatede people (since the article was well written) who has such interests, and free time to lose to devoted themselves for such totally irrelevant arguments.

2. Wer behauptet Frauen würden sich *wirklich+ für so was interessieren ist ein Sexist:

Anyway I deem a bit offensive stating (or even thinking!) that the majority of women are so obsessed about Kate Middleton's wedding gown that they accept its "encyclopedicity". Duh?!

was natürlich auch gnadenlos dumm ist - mode ist auch immer ein zeitstatement. und königliche hochzeitskleider sind definitiv nicht nur geschmacksache, sondern spiegeln das aktuelle royale verhältnis zu medien und popkultur und gesellschaft wieder. und die britische monarchie ist immer noch mehr als reine deko. so zu tun, als ob das ein hochzeitskleid von lieschen müller sei oder dass informationen über ein derartiges kleid nur für frauen relevant sei, die sich nur für mode und klatsch interessieren, ist dumm und kurzsichtig. vom kulturwissenschaftlichen standpunkt ist die mode ein genau so wichtiger teil, wie wirtschaft, recht, politik, kunst, architektur, etc wenn es darum geht, ein vollständiges bild einer epoche abzubilden.

soylentyellow
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

07.09.2012 - 10:24 Uhr
soylentyellow

"königliche hochzeitskleider sind definitiv nicht nur geschmacksache, sondern spiegeln das aktuelle royale verhältnis zu medien und popkultur und gesellschaft wieder."

Und was ist dann das aktuelle royale Verhältnis zu medien und popkultur und gesellschaft welches man aus dem Kleid ablesen kann?

" und die britische monarchie ist immer noch mehr als reine deko."

Soweit ich weiß dekoriert die Queen das Geld, die Briefmarken und eine ganze Menge mehr. Aber sonst? Ach ja, alles heißt Royal-dies und Royal-das. Bitte, in Passau hieß auch immer alles Dreiflüsse-irgendwas oder halt Nibelungen-irgendwasanderes.

Weiter Seite 1 2 3 ... 10

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von christian-helten unbekannt

christian-helten

ist jetzt-Mitarbeiter.