Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

la_campagnola
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

28.06.2012 - 18:57 Uhr
la_campagnola

eleganz entsteht nicht durch das WAS man trägt, sondern WIE man es trägt.

GeorgeCostanza
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

28.06.2012 - 19:17 Uhr
GeorgeCostanza

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

28.06.2012 - 19:17 Uhr
GeorgeCostanza

"Not many people have grace."
"Well, you know, grace is a tough one. I like to think I have a little grace. Not as much as Jackie O...."
"You can't have a little grace. You either have grace or you don't."
"Okay, fine. I have no grace."
"And you can't acquire grace."
"Well, I have no intention of getting grace."
"Grace isn't something you can pick up at the market."
"Alright, alright, look, I don't have grace, I don't want grace, I don't even say grace, okay?"

gartenfrau
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

28.06.2012 - 19:43 Uhr
gartenfrau

einfach das tragen, was man gerne trägt und was einem steht. und das dann in schick. das ist eleganz.
an irgendwelchen ganz bestimmten kleidungsstücken läßt sich das nie festmachen, weil nicht allen das gleiche (gut) steht.

tuladoesthehula
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-4

28.06.2012 - 20:20 Uhr
tuladoesthehula

eleganz ist ein versuch irgendwie erhaben, übernatürlich zu wirken. diplomatisch ohne ecken und kanten. ich finde, eleganz ist auf eine gewisse weise feigheit, weil man keine zugeständnisse macht und irgendwie allen gefallen will.

durchtanztnaechte
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

3

28.06.2012 - 22:49 Uhr
durchtanztnaechte

individualitaet.
selbstbewusstsein.
eigener stil.
keine zu plumpen trampelbewegungen/tollpatschigkeit.
keine gossensprache.
=
eleganz.

witzgenstein
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

29.06.2012 - 09:17 Uhr
witzgenstein

Welche Bedeutung hat der Begriff "Eleganz", und wandelt sich diese Bedeutung nicht je nach Subgruppe einer Gesellschaft?

Als Kind habe ich in dem Wort stets auch das "Glanz"-Akronym mitgelesen, und in der Tat schreiben viele Definitionen der Eleganz ja einen Geschmack "nach der letzten Mode", also dem, was neu, modern oder "hip" ist, zu.
Doch ist der typische Berlin-Mitte-Hipster elegant gekleidet?

Giorgio Armani hat es wie folgt versucht: "Eleganz heisst, nicht ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben."
Möglicherweise hilft also doch - Audrey Hepburn lässt grüßen - der etwas altmodische Ausdruck "Anmut" weiter. Was aber gleich die Frage aufwirft, wie denn ein Herr "anmutig" auftreten kann.
Mein Verdacht, für diesen Teil der Eleganz müsse immer wieder das hochgezogene feine Strümpflein am Herrenbein herhalten, stellt mir persönlich in Aussicht, nie elegant zu erscheinen.
Obwohl es mir an Mut nie fehlte.

jurette_
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

4

29.06.2012 - 09:36 Uhr
jurette_

Nein, Frauen, die sich wie kleine Mädchen anziehen und die unförmige Sachen tragen, sind nicht elegant.

Montrose
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

29.06.2012 - 10:35 Uhr
Montrose

Eleganz hat für mich was mit scheinbar unangestrengter Perfektion, unaufdringlicher Hochwertigkeit und eben irgendwie auffälliger, geschmackvoller Unauffälligkeit zu tun. Es gibt hundert Männer im Anzug im Raum. Es gibt einen, der trägt den perfekten Anzug. Nicht, weil er besonders teuer ist. Oder weil der Stoff besonders auffällig ist. Oder der Schnitt besonders modisch. Nein, nur weil er perfekt für ihn gemacht ist. Und weil die Schuhe, der Gürtel, das Hemd, die Krawatte ebenso perfekt passend sind. Was ebenso für seine Haltung und sein Benehmen gilt.
Alles was schreiend, aufdringlich und unperfekt ist, kann nicht elegant sein. Aus diesem Grund sind die Aussagen des Textes für mich absurd. "Fast passend" ist niemals elegant.
Gilt nur für mich (und elegant werde ich nie sein, viel zu anstrengend);-)
Und zur Anmerkung der Feigheit: Ich befürchte, dass Eleganz extrem zum Anecken führt. Wer sich in die Perfektion erhebt, wird i.d.R. nicht gerne gesehen vom unperfekten Rest. Vor allem, wenn es auch noch ganz einfach aussieht (was es meist natürlich nicht ist);-)

chrinamu
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

29.06.2012 - 13:12 Uhr
chrinamu

Eleganz ist, wenn man sich kennt und weiß, was zu einem passt, und sich nicht durch Modephänomene davon abbringen lässt. Wie z.B. all die Leute, die derzeit Röhrenjeans tragen, weil es in ist. Bisher ist mir niemand begegnet, der damit gut aussah, geschweige denn elegant...

Weiter Seite 1 2

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von mareike-nieberding offline

mareike-nieberding

ist jetzt-Mitarbeiterin.

Hat Beiträge verfasst zu