Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.
gardenofmymind
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

3

09.04.2012 - 21:16 Uhr
gardenofmymind

ich glaube irgendwie das gabs schon vor dem internet..

octopussy
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

10.04.2012 - 10:20 Uhr
octopussy

also das mit Preisen ist immer sooooo relativ je nachdem, mit wem man redet, dass ich gerne auch mal meine Klappe halte.
Und erst gar nicht fang ich mit irgendwelchen "Ironiemodus an" und "Ironiemodus aus" an. Man kann sich schließlich auch normal unterhalten und dann gibts auch weniger Missverständnisse.

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

10.04.2012 - 10:20 Uhr
octopussy

also das mit Preisen ist immer sooooo relativ je nachdem, mit wem man redet, dass ich gerne auch mal meine Klappe halte.
Und erst gar nicht fang ich mit irgendwelchen "Ironiemodus an" und "Ironiemodus aus" an. Man kann sich schließlich auch normal unterhalten und dann gibts auch weniger Missverständnisse.

Omatonia
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

11.04.2012 - 22:20 Uhr
Omatonia

Nachdem ich einige Male solche "implodierenden Foren" fassungslos studiert habe (warum nur kapiert keiner die Ironie?!) werde ich mich nach Ihrer Analyse um eine "wasserdichte Etikettierung" bemühen. Das meine ich ganz ironiefrei, vielen Dank für die Erklärung!

Frolickle
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

24.04.2012 - 09:48 Uhr
Frolickle

Ich sag schon eine ganze Weile "Smileys sind für Weicheier." Das Gleiche gilt offensichtlich für "Nur in Anführungszeichen". Nur, kann mir mal einer verraten, warum es keine ordentlichen Anführungszeichen mehr gibt im Netz? Damit meine ich welche die ordnungsgemäß unten anfangen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von max-scharnigg offline

max-scharnigg

ist jetzt-Mitarbeiter.

Das Problem ist der Konsens.