Neue Magazin-Texte:
Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

moqui
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

4

22.01.2012 - 18:53 Uhr
moqui

Immerhin sagst du nicht, dass "die Schwaben" Schuld sind. - Daher top!

Warrior242
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-18

22.01.2012 - 19:17 Uhr
Warrior242

Wenn interessiert das? Berlin ist 600 km von München weg und liegt außerhalb Bayerns im Osten von Deutschland. Oder habe ich da was verpasst? Verlegt der Süddeutsche Verlag seinen Sitz nach Berlin? Dann sollte er sich aber umbenennen.

101
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

6

22.01.2012 - 19:21 Uhr
101

"Warrior", fahr' doch mit dem Waynetrain zum Whateverrest. Nur weil sie in den Berliner Clubs kein Metal und WoW spielen, ne?

cjg
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

5

22.01.2012 - 19:31 Uhr
cjg

Puh ... schlimm, schlimm, schlimm ... nichts mehr zum Tanzen in Prenzlberg. Lieber Autor, tut mir leid, dass Sie das so erfahren müssen, aber das ist maximal schade und nicht wirklich ein Problem. Die Leerstände, die man füllen kann, wird es dann eben woanders geben. So manch heute hippes Viertel war früher Arbeitersiedlung oder Industriegebiet - oder umgekehrt. So entwickeln sich Städte eben. Wer da nach Regulierung und "der Politik" ruft, überschätzt deren Macht gewaltig und blauäugig.

alcofribas
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

21

22.01.2012 - 19:40 Uhr
alcofribas

Das Problem ist nicht die "Aufwertung" (die fängt nämlich auch da schon an, wo eine VEB-Fußboden-Dingens-Firma zum Club wird), das Problem sind auch nicht die oft gescholtenen Zugezogenen oder schon da Gewesenen, wo man immer einen Konflikt herbeireden will, der nicht da ist, zwischen angeblich arm und einheimisch und reich und Neubürger.

Das Problem ist vielmehr, dass diejenigen, die man in anderen Zusammenhängen gern mal "Wutbürger" nennt, in Blockwartmanier für sich in Anspruch nehmen, einfach mal gegen alles zu sein und aus einem puren Egoismus heraus ihre Umwelt nach ihren Vorstellungen zu gestalten trachten. Da zieht man dann gern mal in Flughafennähe und klagt dann gegen Fluglärm oder nach Prenzlauer Berg und klagt gegen Clubs. Das ist kein Kulturkampf oder eine Soziale Frage, das ist purer, materialistischer Egoismus.

Yeah_Yeah
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

2

22.01.2012 - 19:52 Uhr
Yeah_Yeah

alcofribas sagte:
Das Problem ist nicht die "Aufwertung" (die fängt nämlich auch da schon an, wo eine VEB-Fußboden-Dingens-Firma zum Club wird), das Problem sind auch nicht die oft gescholtenen Zugezogenen oder schon da Gewesenen, wo man immer einen Konflikt herbeireden will, der nicht da ist, zwischen angeblich arm und einheimisch und reich und Neubürger. Das Problem ist vielmehr, dass diejenigen, die man in anderen Zusammenhängen gern mal "Wutbürger" nennt, in Blockwartmanier für sich in Anspruch nehmen, einfach mal gegen alles zu sein und aus einem puren Egoismus heraus ihre Umwelt nach ihren Vorstellungen zu gestalten trachten. Da zieht man dann gern mal in Flughafennähe und klagt dann gegen Fluglärm oder nach Prenzlauer Berg und klagt gegen Clubs. Das ist kein Kulturkampf oder eine Soziale Frage, das ist purer, materialistischer Egoismus.


da hast du absolut recht, alco. dem ist nichts hinzuzufügen.

alcofribas
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

22.01.2012 - 19:53 Uhr
alcofribas

Yeah_Yeah sagte:


da hast du absolut recht, alco. dem ist nichts hinzuzufügen.


hach, jetzt geh ich mit einem Lächeln schlafen.

dashundertprozentigemaedchen
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

22.01.2012 - 22:09 Uhr
dashundertprozentigem…

Das ist nichts neues und heißt Gentrifizierung. -> http://de.wikipedia.org/wiki/Gentrifizierung

samsonn
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

1

22.01.2012 - 22:21 Uhr
samsonn

@ Warrior242:

die sz ist eine überregionale zeitung. wo ist das problem?

alcofribas
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

8

22.01.2012 - 22:36 Uhr
alcofribas

dashundertprozentigemaedchen sagte:
Das ist nichts neues und heißt Gentrifizierung. -> http://de.wikipedia.org/wiki/Gentrifizie...


Äh. Nein. Gentrifizierung heißt alles Mögliche, aber nicht, dass Gesinnungshausmeister und Egoisten ihre Umwelt nerven. Wie diesem Artikel zu entnehmen ist, sind Anwohner häufiger der Grund für Schließungen von Clubs als böse Investoren. Und das deckt sich auch mit meinem persönlichen Eindruck. Die größte Gefahr für Clubs und andere kulturelle Freiräume sind nicht die bösen Heuschrecken, sondern egoistische Anwohner. Wer Ruhe will, soll von mir aus an den Stadtrand ziehen und nicht aus einem innerstädtischen Bezirk ein familienfreundliches Småland machen.

Weiter Seite 1 2 3 ... 10

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von christian-helten unbekannt

christian-helten

ist jetzt-Mitarbeiter.