Neue Magazin-Texte:

Mehr Texte von jetzt.de liest Du jeden Montag in der Süddeutschen Zeitung - außerdem donnerstags im Lokalteil der SZ. Du kannst die SZ zwei Wochen kostenlos testen - du musst nicht einmal kündigen!

Meldung



Hier kannst du die Netiquette lesen.

Um kommentieren zu können, musst du eingeloggt sein.

Alle Kommentare anzeigen

spaetabends
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

29.03.2007 - 19:50 Uhr
spaetabends

Du hast als weitere Einnahmequelle die Rechte an der Domain .tv vergessen. Davon haben allerdings nur einige Politiker dort profitiert.

politplatschquatsch
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

29.03.2007 - 20:40 Uhr
politplatschquatsch

Der Untergang

Der Untergang ist eine Geschichte mit etlichen Fortsetzungen, natürlich, denn es handelt sich hier nicht um den Untergang des III. reiches, sondern um den der vor allem wegen der Domain-Endung .tv bekannten Inselgruppe Tuvalu. Der widmet das investigative Magazin "jetzt.de" jetzt einen traurigen nachruf, der folgendermaßen anhebt:

Tuvalu: Ein kleines Inselparadies geht unter

Alle reden ständig von globaler Erwärmung. Billigfliegen macht keinen Spaß mehr, weil uns das schlechte Gewissen plagt, und unseren spritfressenden alten Saab wollen wir auch nicht mehr fahren. Und alles wegen des CO²-Ausstoßes. So vorbildlich das sein mag, man fragt sich doch hin und wieder, ob die Folgen wirklich schon absehbar sind. Auf Tuvalu, dem kleinen Inselatoll rechts neben Neuseeland, sind sie das. Da gibt es ein paar Fakten, die nicht ganz ins romantische Südsee-Bild passen. Tuvalu wird nämlich aller Wahrscheinlichkeit nach in 25 Jahren unbewohnbar und in 50 Jahren komplett verschwunden sein.

Hätte man dieselbe Geschichte mit anderen Worten nicht zufällig schon vor sechs jahren im investigativen "Spiegel" gelesen Der Untergang, müsste man Kenntnis davon haben, dass der Anstieg des Meeresspiegels vielleicht eine Möglichkeit irgendwann in der Zukunft sein könnte, sich aber bis heute mit Daten nicht belegen lässt. Sieht man im Bild schön:

Google findet derzeit dennoch 42.000 Trefferstellen für Tuvalu + Untergang. Etliche davon hat sicher auch jetzt.de fleißig abgesurft. Und so geht Tuvalu unter, und unter, und unter und immer weiter unter. Ohne einen einzigen Meter zu versinken...

Gepostet von binladenhüter an 19:23 0 Kommentare


http://politplatschquatsch.blogspot.com/

jane
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

29.03.2007 - 22:34 Uhr
jane

da flippt der kg aus, wenn er das sieht.

Iches
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

29.03.2007 - 23:07 Uhr
Iches

Und trotzdem wird nicht erläuert wo jetzt genau Tuvalu liegt.

Zum Glück hilft Wikipedia immer:
"Tuvalu liegt im Südwesten des Pazifischen Ozeans, östlich von Papua-Neuguinea und nördlich von Neuseeland. Zu den umliegenden Inseln gehören die Salomonen, Nauru, Kiribati, Tokelau, Samoa, Wallis und Futuna, Fidschi und Vanuatu."

nestroy
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

29.03.2007 - 23:51 Uhr
nestroy

uralte story von der ewig untergehenden insel.
aber halt eine schön plakative empörvorlage für ökomoralisten.

gibts eigentlich noch weltverbesserer, die sich über den völkermord in darfur oder hunger in nordkorea empören ?

the-wrong-girl
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.03.2007 - 01:16 Uhr
the-wrong-girl

Hui, und ich wollte mich schon ärgern, dass ich ohne Co2-Ausstoß und damit einen Beitrag zum Untergang Tuvalus zu leisten nie da hin fahren kann. Da hab ich ja noch mal Glück gehabt, so werde ich dieses hübsche kleine Inselchen vielleicht doch noch breisen ;-)
Aber Klimawandel ist trotzdem doof. Dennoch gut recherchiert von politkwatsch.

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.03.2007 - 01:17 Uhr
the-wrong-girl

Hö? Seit wann kann man den Texte von "den Roten" bepunkten???

Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.03.2007 - 01:28 Uhr
the-wrong-girl

Noch was: trotz allem wäre ein Link zu diesem Portrait-Projekt nett gewesen und ich glaube, es gibt nur "die Erosion" und nicht die Erosionen.

kendelrichard
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.03.2007 - 08:52 Uhr
kendelrichard

Die Klimaproblematik: die Welt aufgeheizt durch eine Doktrin aus der Schublade der Gier und Käuflichkeit.

xekof
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

30.03.2007 - 09:06 Uhr
xekof

@politquatsch und alle anderen verharm-loser,

was du mir getan hast, hast du der ganzen welt getan. Selten sind uralte Weisheiten so wahr gewesen, wie auf tuvalu. (Rede nur von dem Satz, nicht vom christlichen-jüdischen Weltbild). Daß sich der Untergang nicht in 5 Jahren (für den westlichen Medienkonsumenten ist das - zugegeben - nicht nur Schnee von gestern, sondern Steinzeit) seit dem Spiegel-Artikel, sondern in Jahrzehnten abspielt, was für erdverhältnisse quasi erdrutschartig ist, sollte man sich mal in aller Ruhe vergegenwärtigen (!). Dann entlarvt sich nämlich dein Politgequatsche als das was es ist, nämlich unendlich eingebildetes und selbstbezogenes Zeug, von jemandem, der nicht mal über den eigenen Tellerrand geschweige denn die Grenzen des eigenen Landes oder der eigenen Zeit zu denken können scheint.
Wie sagte schon Kant: "Eine Rechtsverletzung an einem Platz der Erde wird an allen gefühlt" (Zum ewigen Frieden)
Tuvalu sind wir alle!
Zehn Jahre später ist vielleicht Hiddensee dran, 20 Jahre später Usedom und Rügen braucht auch nicht mehr lange warten, dann sind die friesischen Inseln schon lage weg. Vielleicht sind das Perspektiven, die ihr versteht.

Weiter Seite 1 2 3

Alle Kommentare anzeigen

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von kristin-matousek offline

kristin-matousek

ist jetzt-Userin.