02.08.2014 - 08:33 Uhr

2 3 Über Twitter weiterempfehlen

Die Zwölf-Uhr-Orte

Text: jetzt-redaktion  Foto: Samuel Prost / photocase.com

Auf der Brücke, über der Stadt oder unter den Nachbarn: An Silvester versprechen verschiedene Feierstandorte, dass es sich dort am allerschönsten aufs neue Jahr anstoßen lässt. Meistens wird es aber ziemlich anders als erhofft
3 Kommentare
vammy
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

27.12.2012 - 06:08 Uhr
vammy

Ich mach die Nr. 5, schon seit ein paar Jahren immer mehr oder weniger mit den gleichen Freunden. Ist allerdings ein Hotelzimmer oder eine Ferienwohnung im Skiort :) Daher kein Geschleppe und kein Improvisieren und keine Lawinengefahr. Nicht so romantisch... Aber praktisch! Raketen darf man eh nicht, also bleiben wir einfach drin und machen Käsefondue und spielen Gesellschaftsspiele und betrinken uns nach Lust und Laune. Dann muss man danach nicht noch Autofahren, und auch in keinen Club, und seine Freunde verliert man auch nicht im Gedränge. Kann man ja auch einfach zu Hause machen, wenn einen das Skifahren nicht interessiert. Jedenfalls geht's bei mir am Freitag los, und ich freue mich schon sehr! Wünsche allen einen Guten Rutsch!

eisengrau
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

27.12.2012 - 12:24 Uhr
eisengrau

Ich hab dieses wie letztes Jahr auch schon eine Mischung aus allem:
Hotel der Schwiegerfamilie in den Bergen. Alles ausgebucht, so um die 30 Gäste, und wir. Da wird erstmal bis Mitternacht gekocht, und wenn die Suppe draußen ist, mach ich mir ein Bier auf, geh auf die Terrasse und schau mir an, wie die Gäste ihre Kofferräume voll Sprengstoff leeren, um es dem lahmen Bergvolk mal so richtig zu zeigen.
Und um 3 geht's spätestens in die rot-weiße Karobettwäsche, denn die Gäste mit Kindern wollen ja auch an Neujahr um halb acht ihr Frühstück dastehen haben.

Lenjia
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

29.12.2012 - 15:06 Uhr
Lenjia

reichenbachbrücke ist gefährlich, echt! geht lieber woanders hin...



Jetzt-Mitglied

Avatarbild von jetzt-Redaktion unbekannt

jetzt-Redaktion

ist jetzt-Mitarbeiter.