26.07.2014 - 09:07 Uhr

1 4 Über Twitter weiterempfehlen

Bei den Vor(wellen)reitern

Text: christian-helten  Fotos: chrstian-helten; O'Neill

Surfen ist längst keine Randsportart mehr, sondern ein massentaugliches Spektakel für eine vor allem junge Zielgruppe. Viele Dinge, die Surfen zu dem gemacht haben, was es heute ist, sind in Santa Cruz passiert. Aber die Surfhauptstadt hat auch dunkle Seiten.
4 Kommentare
madguitar
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

16.11.2012 - 19:48 Uhr
madguitar

Sieh an, die ach so coolen und lässigen Surfer sind also plötzlich gar nicht mehr so entspannt, wenns um "ihre" Welle geht.

131111
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

-1

16.11.2012 - 20:16 Uhr
131111

Ich liebe Wellenreiten und ich liebe Wellenreiter! Ich liebe Euch zwei Jungs.

Nemoline
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

18.11.2012 - 23:29 Uhr
Nemoline

Mal ehrlich, Christian Helten, nach einem Urlaub dort glaubst du, Santa Cruz zu kennen?
Was zum Beispiel wären denn diese "dunklen Seiten"?

Ich kenne einige, die dort leben und jeder von denen liebt diese Stadt.
Ja, man muss sich drauf einlassen, aber dann ist es ein toller Ort mit tollen Menschen.

Yosemitemichael
Melden!
Zitieren
Mag ich Mag ich nicht

0

19.11.2012 - 03:22 Uhr
Yosemitemichael

California ist eben California eine wunderschoenewelt fuer sich voller gegensaetze.
Morgens surfen und nachmittags ski laufen at Lake Tahoe nur wenige stunden entfernt



Jetzt-Mitglied

Avatarbild von christian-helten unbekannt

christian-helten

ist jetzt-Mitarbeiter.