Jetztpage von special_kate

Über mich
  • ra-ra-ah-ah-ah

    ga-ga-ou-la-la.

Gästebuch
michele-loetzner

28.03.2013 - 11:05
michele-loetzner

!

octopussy

21.11.2012 - 15:54
octopussy

hehehe, 8000 Dollar ist doch ein Taschengeld... da hat es mir auch mit den Ohren geschlackert...

littlejohn

21.11.2012 - 14:02
littlejohn

"Es zementiert ja keiner per Gesetz, dass ein Kind jetzt immer gleichgeschlechtliche Eltern hat."

Das meinte ich auch gar nicht (und habs so glaub auch nicht geschrieben), es geht darum dass dem von homosexuellen Paaren adoptierten Kind ein Elternteil bewusst vorenthalten wird.
Es gibt jetzt schon deutlich mehr Adoptionswünsche als "Adoptionsangebote", warum also sollte man bei gleichen Voraussetzungen ein homosexuelles Paar einem heterosexuellem Paar vorziehen?
In den Kommentaren kam dann immer wieder das Argument " Gibt doch genug Kinder, die bei hetero Asi-eltern aufwachsen müssen, die sind doch bei homo Eltern besser aufgehoben", das würde glaube ich jeder unterschreiben, aber nochmal warum sollte man bei gleichen Voraussetzungen dem Kind das Recht auf beide Elternteile nehmen und es an ein Homopaar geben?!

Für den in der Realität wohl seltenen Fall "hetero Paar mit Kindern trennt sich und Frau/Mann geht homo Beziehung ein und neuer Partner will adoptieren" kann man denke ich auch Einzelfallentscheidungen treffen.

Naja, sieht nicht so aus als würde wir uns noch irgendwie annähern....insofern wohl besser wir lassen es dabei bewenden ;)

Bei solchen Themen fällt halt immer wieder der unterirrdische Diskussionstil hier im Forum auf- bei solchen Themen (zb auch bei Frauenquote) gibt es quasi eine vorgegebene Meinung und wer nicht exakt auf dieser Linie ist, wird von der Meute wahlweise lächerlich gemacht oder beschimpft...

littlejohn

20.11.2012 - 15:52
littlejohn

"Das gibt’s."

Ja sicher, optimal ist das aber in der Regel nicht- und das Ganze dann per Gesetz von vornherein zu zementieren...kann schon nachvollziehen dass manche das kritisch sehen

"Viele Kinder wachsen in gleichgeschlechtlichen Partnerschaften auf. "

Konkrete Zahlen wären hier mal interessant...

- wie wäre dann eigentlich der rechtliche Status des leiblichen Vaters in folgendem Bspfall: lesbisches Pärchen, Kind wird von einer adoptiert (nach neuem Recht dann möglich) die andere ist die leibliche Mutter und war vorher mit dem Mann zusammen?

Ist er dann nur noch Zahlmeister und hat sonst keine Rechte mehr, oder sind alle 3 dann Erziehungsberechtigte?

littlejohn

20.11.2012 - 15:24
littlejohn

Es war nur ein kleiner Exkurs in mein eigenes privates Umfeld, sollte kein Argument sein.
Ich bin mit 2 schwulen Pärchen befreundet (bzw zumindest mit jeweils einem Teil) und mich hat es selber gewundert dass die sich so klar dagegen ausgesprochen haben, da es ja eine rechtliche Gleichstellung wäre (also eigentlich ja erstmal positiv)...

Das einzige ihrer Argumente dass ich jetzt noch so im kopf habe ( wir unterhalten uns jetzt auch nicht jede woche über diese thema ;) )war glaub ich dass sie der Meinung waren, dass man Kindern nicht von vornherein einen Elternteil per Gesetz vorenthalten sollte (bezogen jetzt auf das Geschlecht)... und darüber kann man ja schon zumindest mal diskutieren- was mir allerdings unter dem artikel jetzt zu mühselig ist, da wahrsch eh gleich die nächste verbale breitseite kommen würde...

Weiter Seite 1 2 3 ... 737
Dieses Gästebuch enthält 3682 Einträge.
Psychotests
special_kate hat noch keine Psychotests.

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von special_kate unbekannt

special_kate

ist jetzt-Userin
dabei seit: 01.03.2006

boring. stupid. ugly.