Jetztpage von ein_oxymoron

"Spinnst du? Ich kann doch nicht mit Kajal und *ohne Hut* aus dem Haus gehen!" (Er setzt den Hut auf.)

Über mich
  • ich bin...

    ein gar fuerchterlicher gutmensch und halte mich sowas von fuer was besseres blablabla

  • meine Homepage:

    http://dasistjamutig.word…

  • die Guten:

    alle

  • die Bösen:

    alle

  • ich frage mich gerade...

    wie viele menschen sich selbst den mund verbieten aus angst vor der (vermeintlichen) mehrheit

  • meine Interessen:

    rumstaenkern, lieben

Gästebuch
sinaasappel

21.07.2014 - 11:21
sinaasappel

Ach, diese fb-Bedenken... Da gib mal nichts drauf! Ich bin gerade in Brandenburg und lasse mich dort bei um die 30 Grad von Mücken stechen - und denke dabei an deinen Mückenstichindex, den du ja als Alternative zum Sonnenbräunegradmesser (glaub ich) in den Test aufgenommen hast. Ich mag das, plötzlich an eine ganz andere Gegend und andere Erfahrungen zu denken! Schöne Grüße!

wollmops

17.07.2014 - 18:40
wollmops

wobei es mir im Grunde recht egal ist, was jemand isst. Sollen sich die Leute von mir aus von Tubennutella ernähren, wenn sie wollen. (Tubennutella! die gab es, als ich klein war!!! und ich hab seit JAHREN nicht mehr dran gedacht!)

wollmops

17.07.2014 - 18:23
wollmops

ich hab als postindustrialisiertes, mitteleuropäisches Akademikerkind auch noch nie ein Tier getötet. Aber ich muss gestehen, dass ich die Vorstellung zwar schrecklich, aber auch anziehend finde. Und genauso geht es mir, wenn ich ein blutiges Steak esse oder an einem Hühnerbein nage. Das hat was extrem Barbarisches, Tierisches, Brutales, und irgendwie find ich das befriedigend unzivilisiert. Umgekehrt verstehe ich SEHR gut, wenn Leute das widerwärtig finden und selber nicht tun.

Komisch find ich eher die Leute, die Fleisch essen, ohne sich was dabei zu denken. Mir ist die Mordtat da schon immer sehr präsent, zumal ich jetzt auch fast nie Wurst oder sowas esse, sondern meistens 'richtiges' Fleisch. Ich mag das auch, dass z. B. in französischen Supermärkten das Tier noch erkennbar ist, also noch einen Kopf hat und so. Irgendwie find ich es der Würde der Kreatur ziemlich abträglich, zu Bärchenwurst oder Minisalami verarbeitet zu werden.

wollmops

17.07.2014 - 18:02
wollmops

naja, die Geschmäcker sind verschieden. Ich bin im Herzen Höhlenmensch :)

aber in der Wildnis würde ich vermutlich auch zum Vegetarier, nicht aus Mitleid mit der Kreatur, sondern weil man die Biester wohl ziemlich schwer erwischt.

wollmops

17.07.2014 - 17:48
wollmops

hier ebenso, ausser, dass ich schon ein grosser Fleischfresser bin. Hat wohl aber weniger mit dem Geschmack und der Konsistenz zu tun als vielmehr mit so einer archaischen Vorstellung von Jagd-Blut-Töten-Opfer und so.

Weiter Seite 1 2 3 ... 3895
Dieses Gästebuch enthält 19472 Einträge.

Jetzt-Mitglied

Avatarbild von ein_oxymoron unbekannt

ein_oxymoron

ist jetzt-Userin
dabei seit: 31.08.2003