Einsamkeit | 13.01.2010 19:21

Einsam in der Beziehung

von psychoraver

Hallo miteinander,

Meine Frau und ich sind mittlerweile seit gut einem Jahr verheiratet, zusammen sind wir seit über sieben Jahren. Leider hat sich dieses erste Ehejahr aus meiner Perspektive zumindest eher negativ entwickelt. Meine Frau ist aufgrund ihres Berufs im Dauerstress, und dementsprechend - nach eigener Aussage - für Romantik oft zu kaputt. Erstaunlicherweise ist sie jedoch auch nach einem harten Arbeitstag noch für stundenlange Shoppingtouren fit genug. Unser Liebesleben ist seit Monaten quasi inexistent, Zärtlichkeit kommt kaum, Sex überhaupt nicht mehr darin vor. Ich weiß mir nicht mehr anders zu helfen als hier um Rat zu fragen, denn ich bemühe mich, attraktiv für sie zu sein, so gut ich kann, mache Sport, versuche, sie zu verführen, zärtlich zu ihr zu sein, ihr zu helfen so gut ich kann,und achte (selbstverständlich) auf Körperpflege. Leider ohne jeden Erfolg. Sobald ich versuche, mich ihr über eine Umarmung hinaus sexuell anzunähern, blockt sie ab. Darüber reden möchte sie aber auch nicht.Ich liebe meine Frau, und ich will sie deshalb nicht betrügen. Aber ich habe festgestellt, dass ich mittlerweile anderen Frauen hinterheschaue. Ich bin nun mal kein Mönch, und dieses asketische Leben zermürbt und frustriert mich. Was kann ich nur tun? Fühlt sie sich in Anbetracht der Ehe meiner zu sicher?
Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe,
psychoraver


diedrossel
Zitieren

14.01.2010 - 18:08 Uhr
diedrossel

JoergAuch sagte:
Digital_Data sagte:
Wenn Du Druck erzeugen willst, dann schmeiß mal Paartherapie in den Ring.

Oder ne Handgranate. Für jemand, der eh nicht drüber reden will, kommt das aufs gleiche raus.

Paartherapie ist doch nur was für ganz hartgesottene Sozialpädagogen.


nein, da widerspreche ich entschieden. paartherapie ist oftmals das einzige, was so eine situation retten kann, weil man eine neutrale person hat, die nicht stellung bezieht, sondern beiden hausaufgaben gibt. das wäre definitiv mein nächster schritt, paartherapie vorschlagen.
ansonsten kann ich auch nur sagen, finger weg von leuten, die in einer beziehung sex verweigern und dafür nicht mal gründe geben - das ist das mieseste psychospiel überhaupt.

Zitieren

14.01.2010 - 18:10 Uhr
diedrossel

stress ist doch nur eine ausrede, wenn man nähe verweigert. in einer funktionierenden partnerschaft such ich bei stress doch nähe, vielleicht nicht sex, aber definitiv nähe.

und d_d - fürs necken in einer eh angespannten situation bekommt man in neun von zehn fällen eins an den hals.

chocolatecat
Zitieren

14.01.2010 - 18:12 Uhr
chocolatecat

drossel, ich würd nicht glauben, dass sie sex verweigert als sanktion oder pdychospiel, ich glaub die hat wirklich keine lust und schwierigkeiten, sich dazu "aufzuraffen", irgendwie lust zu kriegen. und ich glaub auch, dass sie sich gar nicht unbedingt bewusst ist, was für ein problem das für ihren partner darstellt.
und über sowas muss man halt reden und gemeinsam versuchen, lösungen zu finden.

diedrossel
Zitieren

14.01.2010 - 18:14 Uhr
diedrossel

habe ich auch gar nicht behauptet, schokokatze. aber stress wird gerne als ausrede vorgeschoben, wenn man nicht sagebn mag, dass man einfach keinen bock mehr auf sex mit dieser person haben will. vielleicht hofft man selber noch, dass es nur eine phase ist und will es daher nicht aussprechen,... und allen ernstes - wir haben 2010 und ihr wollt mir weismachen, dass es frauen gibt, die nicht wissen, wie wichtig sex in einer beziehung für männer ist??? seriously?

chocolatecat
Zitieren

14.01.2010 - 18:24 Uhr
chocolatecat

ist vielleicht ne sache, die sie eher ein bisschen verdrängt. sie will ja auch nciht so drüber reden.

fraeuleiningeborg
Zitieren

14.01.2010 - 20:31 Uhr
fraeuleiningeborg

diedrossel sagte:
stress ist doch nur eine ausrede, wenn man nähe verweigert. in einer funktionierenden partnerschaft such ich bei stress doch nähe, vielleicht nicht sex, aber definitiv nähe.


Sehe ich auch so. Bei Stress will man vielleicht keinen Sex, aber jedenfalls abends auf dem Sofa den Kopf gekrault kriegen.
Ich habe auch eher das Gefühl, dass da was anderes dahintersteckt.
Hat sich denn sonst an der Beziehung was verändert?

matstef
Zitieren

14.01.2010 - 21:50 Uhr
matstef

@ drosselchen: ist sex in einer funktionierenden beziehung eigentlich auch für frauen ziemlich wichtig? (ansonsten stimm ich dir voll zu - die dame scheint nämlich auch daneben nähe zu verweigern und das ist nicht gut)

Zitieren

14.01.2010 - 21:50 Uhr
matstef

soll heißen: ist sex in einer funktionierenden beziehung nicht auch für frauen wichtig?

diedrossel
Zitieren

14.01.2010 - 21:52 Uhr
diedrossel

ich weiß nicht, ob das für alle frauen gilt.

matstef
Zitieren

14.01.2010 - 21:54 Uhr
matstef

ernsthaft: mögen manche frauen wirklich gar keinen sex?



Zurück Weiter Seite 1 2 3 4 5 ... 89


Um eine Antwort schreiben zu können, musst du eingeloggt sein.